3. Herren

Mannschaften

(v.l. Tim Funke, Philipp Böhmann, Dieter Weist, Jan Funke, es fehlt: Michael Oberhage)

Hinrunde:

Die letzte Spielzeit wurde auf einem Abstiegsplatz beendet. Durch die Erneuerung der Kreisliga gibt es keine Absteiger, womit die 3. Herren weiterhin in der 1. Kreisklasse starten wird. Allerdings ist die Liga noch stärker besetzt und das Ziel heißt: Klassenerhalt! Die Mannschaft ist aber gut aufgestellt und wird sich mit aller Kraft gegen den Abstieg wehren. Das erste Spiel wurde mit 7:3 gegen den Sv Hellern verloren. Darauf folgte eine knappe 7:5 Niederlage gegen die eigene Zweite Herren. Der erste Punkt wurde gegen die Nachbarn aus Schölerberg eingefahren. Nach spannenden und oftmals erst im fünften Satz entschiedenen Spielen, stand es am Ende 6:6. Es folgte ein knapper aber verdienter 7:5 Sieg gegen den direkten Konkurrenten OSC. Gegen den Tabellenzweiten aus Gretesch kassierte Philipp Böhmann seine erste Niederlage in dieser Saison und grüßt damit weiterhin von der Spitze in der 1. Kreisklasse mit 9:1 Spielen, eine grandiose Leistung, die der Mannschaft sehr gut tut. Am Ende musste man sich den Greteschern mit 7:2 geschlagen geben und kämpft am 21.11.18 gegen die Sechste vom OSC um weitere Punkte gegen den Abstieg. Jedoch musste man sich auch hier letztendlich mit einer 7:3 Niederlage abfinden. Nur ein paar Tage später konnte man einen 7:4 Sieg gegen die Dritte vom VfL Osnabrück feiern und verlor das letzte Spiel der Hinrunde mit 7:4 in Atter. Mit 5:11 Punkten steht die Dritte Herren punktgleich mit der Vierten vom Sc Schölerberg (Drittletzter) auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Rückrunde:

In der Rückrunde gilt es die Konstanz wieder zu finden und wichtige Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Weiter so Jungs, dann steht dem Klassenerhalt nichts im Wege. Im ersten Punktspiel der Rückserie durfte man der eigenen Zweiten gratulieren und verlor nach knappen Spielen mit 7:5. Gegen die Sechste vom OSC verlor man letztendlich mit 7:2 und richtete den Kopf wieder auf, um Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Dies sollte sich auszahlen und die Mannschaft zeigte eine starke Reaktion gegen die TSG 07 Burg Gretesch. Am Ende durfte man einen 7:1 Erfolg feiern und greift noch einmal an. Gegen die Vierte vom SC Schölerberg lief es anfangs mit zwei gewonnen Doppel noch sehr gut. Allerdings konnten die Schölerberger enge Spiele für sich entscheiden und gingen mit 7:4 als Sieger aus der Halle. Trotzdem ist noch alles möglich. Auch nach der bitteren Heimpleite gegen den VfL. Am Ende stand es 1:7 und die Köpfe blicken in Richtung der letzten drei Saisonspiele. Mit einem Punkt Vorsprung und drei Punkten Rückstand belegt die Dritte den vorletzten Tabellenplatz. Am 25.03.19 fährt die Mannschaft nach Hellern, um vielleicht erneut für eine Überraschung wie gegen Gretesch zu sorgen?

3.1 Philipp Böhmann

3.2 Tim Funke

3.3 Dieter Weist

3.4 Michael Oberhage

3.5 Jan Funke

Spielergebnisse 3. Herren