6. Herren

Mannschaften

(v.l. Paul Janßen, Benno Böhmann, Peter Drescher, Patrick Franjkowic, Franz-Josef Hürkamp, es fehlen: Daniel Haverkamp, Uwe Kuchemüller-Nordsiek)

Nach langer Zeit schaffte die 6. Herren in der vergangenen Saison den Aufstieg in die 2. Kreisklasse und darf sich nun mit spielstärkeren Mannschaften messen. Wir dürfen gespannt sein wie sich die Mannschaft schlägt, das Ziel ist der Klassenerhalt und das zeigen auch die ersten drei Spiele. In den zwei vereinsinternen Duellen hieß es am Ende 2:7 und 3:7. Allerdings konnte man aus Darum zu Beginn der Saison einen Punkt entführen, sodass man nicht am Ende der Tabelle zu finden ist. Gegen den hohen Favoriten aus Piesberg hieß es am Ende erwartungsgemäß 0:7. Es wird weiter darauf ankommen jeden möglichen Punkt einzusammeln und sich gegen den drohenden Abstieg zu wehren.  Gegen den VfL Osnabrück setzte es allerdings die nächste Niederlage. Am Ende stand es 4:7 aus Voxtruper Sicht. Die Sechste steht nun mit 1:9 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz, wobei der Letzte erst zwei Spiele bestritten hat. Es wird also ein direktes Duell mit dem SF Darum, wo man auswärts einen Punkt mitnehmen konnte. Gegen die Zweite vom SV Hellern hieß es am Ende erwartungsgemäß 1:7. Trotzdem fuhr man mit einer gewissen positiven Stimmung nach Atter. Dies sollte sich sogar bestätigen, denn man entführte letztendlich einen Punkt aus der kleinen aber feinen Halle in Atter. Vor dem Spiel hätte man sich wahrscheinlich riesig über einen Punktgewinn gefreut, wenn man allerdings alle vier Doppel verliert, sieht das schon wieder ein wenig anders aus. Schließlich ist das unerwartete Unentschieden aber sehr wertvoll, vor allem in Hinblick auf die sechs von acht möglichen gewonnenen Einzel. Am 22.11.18 steht dann das Kellerduell gegen die Vierte der TSG 07 Burg Gretesch an und man könnte sich mit einem Sieg ein wenig von der Abstiegsangst befreien. Dieser erhoffte Sieg blieb aufgrund einer verstärkten Gretescher Mannschaft aus und es setzte eine herbe 7:2 Niederlage. Trotzdem ist noch alles drin, um den Abstieg abzuwenden. Dies bestätigte die Sechste im nächsten Spiel gegen die Dritte des SV Hellern. Mit einem 7:2 Sieg konnte man den Kontakt zum nächstliegenden Konkurrenten aus Gretesch halten, dieser beträgt drei Punkte, weshalb man sich auf dem vorletzten Tabellenplatz wiederfindet. Als Aufsteiger trotzdem eine tolle bisherige Leistung, weiter kämpfen Männers!

Die ersten beiden Spiele der Rückrunde verlor man allerdings deutlich gegen die eigene Vierte und Fünfte mit 7:1 und 7:0. Im nächsten Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Atter am 24.01.19 geht es um weitere Punkte gegen den Abstieg.

6.1 Franz-Josef Hürkamp

6.2 Paul Janßen

6.3 Peter Drescher

6.4 Benno Böhmann

6.5 Daniel Haverkamp

6.6 Patrick Franjkowic

6.7 Uwe Kuchemüller-Nordsiek

Spielergebnisse 6. Herren