4. Herren

Mannschaften

(v.l. Stefan Laumann, Sebastian Kowaljow, Robert Peters, Ulf Scheipering)

Hinrunde:

Die 4. Herren startet wie in der letzten Saison in der 2. Kreisklasse, die durch die Veränderungen in der Kreisliga stärker geworden ist. Zusammen mit den anderen beiden Mannschaften gilt es die Klasse zu halten. Vielleicht gibt es ja sogar eine Überraschung nach oben hin. Und diese Überraschung deutet sich bereits in den ersten Spielen der Saison an. Mit 7:3 Punkten nach fünf Spielen steht man an der Spitze der 2. Kreisklasse. Nur die eigene Fünfte Herren konnte die Mannschaft bislang bezwingen. Allerdings muss man auch berücksichtigen, dass die folgenden Mannschaften zwei bis drei Spiele weniger gemacht haben. Es wird also noch spannend werden in der 2. KK. Das zeigte auch das nächste Spiel gegen den Piesberger Sv. Die Piesberger stellen eine Mannschaft in der 2. Kreisklasse, die in der 1. Kreisklasse oben mitmischen würde. Deshalb ist die 1:7 Klatsche zu erwarten gewesen und man belegt den zweiten Tabellenplatz hinter Piesberg. Auf ein 6:6 Unentschieden bei der Dritten des SV Hellern folgte ein am Ende verdienter 7:5 Heimsieg gegen die Vierte vom VfL Osnabrück. Damit grüßt die Vierte weiterhin souverän vom zweiten Tabellenplatz in der 2.Kreisklasse. Das letzte Spiel der Hinrunde wurde nur mit einem gesetzten Stammspieler mit 7:3 gegen die TSG 07 Burg Gretesch verloren. Mit 10:8 Punkten steht die Vierte auf dem (Überraschung!) vierten Tabellenplatz. Eine bisher starke Saison, weiter so!

Rückrunde:

Das erste Punktspiel der Rückrunde konnte man mit 7:1 gegen die eigene Sechste für sich entscheiden. Auch das zweite interne Duell gegen die Fünfte wurde gewonnen. Allerdings hat die Fünfte gut mitgehalten und musste sich letztendlich mit 7:4 geschlagen geben. Mit vier Punkten aus den beiden internen Duellen ging es dann gegen die anderen Mannschaften in der 2. Kreisklasse. Gegen die Dritte vom SV Atter setzte es doch recht überraschend eine 2:7 Klatsche. Auch in der Höhe ging der Sieg der Atteraner in Ordnung. Gegen die Vierte vom VfL Osnabrück konnte sich die Mannschaft besser präsentieren, aber auch hier musste man sich geschlagen geben, Endstand: 4:7. Die beiden Niederlagen scheinen die Mannschaft wach gerüttelt zu haben. Gegen den Tabellenletzten gewann man mit 7:2 und konnte oben wieder Anschluss finden. Die Serie setzte sich fort und auch der SV Hellern wurde aus der Halle gefegt. Mit einem 7:1 mussten die Helleraner die Heimreise antreten. Drei Spiele stehen noch aus und die Vierte belegt einen guten vierten Tabellenplatz. Nach oben und unten wird wohl nicht mehr viel gehen. Als nächstes gastiert man am 22.03.19 beim unantastbaren Tabellenführer Piesberger SV.

4.1 Ulf Scheipering

4.2 Stefan Laumann

4.3 Robert Peters

4.4 Sebastian Kowaljow

Spielergebnisse 4. Herren