Licht und Schatten am Heimspieltag

– Volleyball

Am Samstag, 11.1 wollten die 1. Herren ihr unglückliche Niederlage (3:2 im Hinspiel) unbedingt wieder gut machen und ging maximal fokussiert in den ersten Satz gegen SV Veldhausen. Vieles gelang recht gut, Veldhausen wurde zu einfachen Fehlern gezwungen. Auszeiten beim Stand von 3:8 und 10:17 zeigen die Hilflosigkeit beim Gegner auf. Nach bereits 18 Minuten wurde der 1. Satz mit 25:15 gewonnen. Sehr ähnlich verlief der 2. Satz (Auszeiten bei 0:4 und 12:20) und auch hier nach 18 Minuten bereits der Satzsieg mit 25:15 Punkten.

Der 3.Satz verlief dann etwas spannender und war zumindest bis zur Mitte ausgeglichener. Wir sahen uns gezwungen beim Stand von 15:13 eine Auszeit zu nehmen, um eine kleinere Schwächephase zu überwinden. Unsereins gewann den Satz aber völlig verdient mit 25:18 und das gesamte Spiel nach 55 Minuten mit 3:0. Die schmerzhafte und vor allem unnötige Niederlage aus dem Hinspiel wurde somit wieder wettgemacht.

Weiterlesen…

YOGA – Entdeckung einer neuen Dimension

– Yoga

Yogaprogramm 2020

Yoga – Entdeckung einer neuen Dimension

Mit Yoga lassen wir unseren Körper sprechen, wir lauschen, begegnen ihm. Und durch die Verlagerung der Achtsamkeit auf den Körper regen wir unsere Selbstheilungskräfte an.
Eine regelmäßige Yogapraxis befreit uns von unsere Verkopfung – die ständig rotierenden Gedanken, die vielen Sorgen und Probleme,die uns nicht nur unglücklich machen, sondern auch verantwortlich sind für viele psychosomatischen Krankheiten. Wir erlernen einfache und heilsame Körperhaltungen, und indem wir in sie hineinspüren, lösen wir uns von der Ebene des Denkens, entspannen uns und kommen zu uns selbst. Wir entdecken eine neue Dimension, in der wir zu innerer Stärke, Selbstvertrauen und Unabhängigkeit finden.
Achtsamkeit ist ein wichtiger Bestandteil unserer Yogapraxis. Wir versuchen die Vorgänge im Körper und im Geist achtsam wahrzunehmen und unterstützen dadurch die Loslösung von unserem zwanghaften Denken. Vieles im Alltag empfinden wir als Belastung, häufig sogar als Stress. Schnell werden Anforderungen zu Überforderungen. Und das empfindliche Gleichgewicht in uns ist gestört. Außer den Körperhaltungen (Asanas), erlernen wir daher auch Atemtechniken und die Meditation: Ein ganzheitliches Programm will uns zurückführen zu unserem ganzen Menschen. Die vorbeugende und heilende Wirkung von Yoga sind wissenschaftlich belegt.

Am Ende einer Yogastunde, in der Entspannung stellt sich ein Gefühl des wohligen bei – sich – selbst – sein ein. Man / Frau muss es selbst ausprobieren und für sich entdecken, eine Ankündigung kann das Erleben nicht vermitteln.

Yogaprogramm 2020

Dienstag 17:45 – 19:15 Uhr Anfänger Kurs

Termine: Dienstag 17:45 – 19:15 Uhr und 19:30 – 21:00 Uhr

Winter:    07.01 – 24.03. 2020

Frühjahr: 21.04. – 14.07. 2020

Sommer: 01.09. – 06.10. 2020

Herbst:    27.10. – 22.12. 2020

Termine: Donnerstag 16:30 – 18:00 Uhr und 18:30 – 20:00 Uhr

Winter:    09.01. – 26. 03. 2020

Frühjahr:  16.04. – 09.07. 2020

Sommer:  27.08. – 08.10. 2020

Herbst:     29.10. – 17.12. 2020

Ort :       Grundschule Voxtrup, Am Mühlenkamp 68

Gebühr: 12 Abende, jeweils 90 Minuten € 84,-

Auskunft: Yogalehrerin Gabriele Kammann

                 Tel.: 0541 – 388224

Ausbildung zur Yogalehrerin und Entspannungstrainerin nach dem Weltweit anerkannten Yogameister und Arzt Swami Sivananda des Berufsverband – Yoga   Vidya. Zusatzausbildung in Klangreise und Klangmeditation.

Bitte kommen Sie zur Yogastunde in warmer, bequemer Sportkleidung und bringen Sie eine rutschfeste Matte, eine Decke und ein Kissen mit.

                                                                                         Gabriele Kammann

Spieltag der U14 Mädels

– Volleyball

Heute ging es wieder nach Schledehausen. Ein anstrengender Spieltag mit drei Spielen lag vor uns. Zwei Spiele konnten wir mit 2:0 gewinnen. Gegen die Gastgeber mussten wir uns verdient mit 0:2 geschlagen geben.

Die Hinrunde dieser Saison ging damit heute zu Ende. Wir konnten mit einem tollen 4. Platz diese Serie beenden. Nach der verdienten Weihnachtspause geht es weiter.

Heidewitzka, Herr Kapitän…

– Volleyball

Was für eine wilde Fahrt am Samstag beim Heimspieltag der 1. Herren. Zwei gewonnene Spiele, aber nur insgesamt nur 5 Punkte, lautet die Bilanz vom Wochenende.

Weiterlesen…

Gameday zur Primetime

– Basketball

Unsere Zweite will sich zu Weihnachten mit dem ersten Saisonsieg beschenken. Dafür braucht sie aber eure Unterstützung. Feuert unsere Jungs an.

Durchwachsene Bilanz beim Triple-Header

– Basketball

Einem Sieg stehen an diesem Wochenende am großen Derby-Triple-Header im VoxDome zwei Niederlagen gegenüber. Die Spiele ließen gemischte Gefühle zurück.
Den Anfang machten unsere 2. Herren auf der Suche nach dem ersten Saisonsieg. Allerdings glich die Leistung in Halbzeit 1 einem Offenbarungseid gegen einen TuS Eintracht Rulle, der auch nicht sein bestes Spiel ablieferte. Der 15:45-Rückstand zur Pause sprach Bände. Das Spiel war entschieden. Immerhin konnte die zweite Hälfte ausgeglichen gestaltet werden, was aber nichts mehr an der deutlichen 45:76-Niederlage änderte.
Anschließend hatte die Dritte durchaus Chancen, ein zerfahrenes Spiel gegen den BBC Osnabrück III zu gewinnen. Ein schwaches zweites Viertel und eine katastrophale Trefferquote erschwerten dieses Vorhaben jedoch immens. Die Dritte schaffte zwar im letzten Viertel den Anschluss (38:39), aber zwei folgende BBC-Dreier und ein 8:0-Lauf erstickten die Bemühungen im Keim. Am Ende stand eine letztlich verdiente 43:50-Niederlage auf dem Scoreboard.
Im Topspiel des Abends bezwang die Erste vor begeistert mitgehenden und lautstark anfeuernden Fans die MSG OSC/OTB mit 69:52 (37:25) und schaffte so einen halbwegs versöhnlichen Abschluss. Dabei hatten sich die Gäste einen Tag zuvor spektakulär mit dem ehemaligen OTB-Regionalliga-Star James Hannah verstärkt. Trotz seiner 23 Punkte, davon zwei Dreiern, wurde er bärenstark von Henry Kemp und Freddy Mollenschott verteidigt. Die Erste überzeugte mit einem tollen Teamplay und ließ den Ball phasenweise herausragend laufen. Unterstrichen wird dies davon, dass vier Spieler zweistellig scoren konnten. Die Erste bleibt damit zu Hause in dieser Saison ungeschlagen. Nun soll kommenden Samstag beim stark in die Saison gestarteten Bad Rothenfelde der erste Auswärtssieg her.
Es spielten und punkteten:
BUZZARDS 1: Westenberg 16, Erichsen 14, Kemp 12/2, Sutmöller 10, Volkmann 7/1, Mollenschott 6, Schönebeck 4, Voitkevics, Pieper
BUZZARDS 2: Frintrop 8/2, Nachirou 7/1, Droste 6, Haracija 6/1, Krömker 6, Teny 4, Burchert 4, Keller 2, Pieper 2, Markhardt, Milakovic
BUZZARDS 3: Hippe 14, Manuel Seidel 12/1, Milakovic 8, Haushalter 3, Marlon Seidel 2, Schröer 2, Kruse 2, Marquardt, Petermöller, Maximilian Plogmann, Dirk Plogmann

Lasst uns froh und munter sein…

– Volleyball

Heute haben wir mal wieder ein (Sieger-) Foto für Euch. Nachdem die letzten beiden Spiele wenig Anlass zu ausgedehnten Jubelarien gaben (zwei Niederlagen in Folge), wollten wir endlich mal wieder gewinnen und vor allem souverän ein Spiel bestreiten.

Gegen die Youngster aus Tecklenburg gelang uns das am Nikolauswochenende sehr gut und wir konnten die Partie klar mit 3:0 für uns entscheiden.

…gingen ab wie die Rakete…
Weiterlesen…

Buzzards-Triple-Header

– Basketball

Am Samstag, 07.12.2019 kommt es ab 16 Uhr erstmals zum Herren-Triple-Header im VoxDome. Trotz des vielversprechenden Weihnachtsmarkt bei der Voxtruper Feuerwehr hoffen wir auf eure zahlreiche Unterstützung. Selbstverständlich wird auch hier für das ein oder andere Kaltgetränk gesorgt.

U16 bleibt Tabellenführer zum Jahreswechsel

– Basketball

Am vergangenen Samstag ging es für die Junior-Buzzards zum Topspiel nach Melle. Beide Mannschaften konnten bis dato eine solide 3:0-Bilanz aufweisen.
Die Buzzards starteten vergleichsweise zu den vorherigen Spielen sehr schlecht in das Spiel. In der Offense gelang die ersten 5 Minuten über sehr wenig. Zu viele Turnover auf Seiten der Voxtruper verhalfen dem Gegner zu vielen einfachen Punkten. Somit stand es am Ende des ersten Viertel auch verdient 18:11 aus Meller Sicht. Im zweiten Viertel stellten die Coaches Keller und Banks auf eine Full-Court-Presse um, was sich zu einer sehr positiven Umstellung entwickeln sollte. Die Voxtruper Buzzards wirkten direkt viel energischer und agiler, weswegen sie sich nun auch vorne belohnten. Vor allem in diesem Abschnitt trafen unsere Jungs sehr hochprozentig von außen. Mit einer knappen 30:34-Führung ging es dann in die Halbzeit, es war also noch nichts entschieden.
In der zweiten Halbzeit erlebten die Zuschauer allerdings ein komplett anderes Spiel. Die Voxtruper arbeiteten sehr hart in der Defense und ließen kaum noch Punkte zu (8 Pkt im 3. Viertel). Auf der anderen Seite wurde herausragender Teambasketball gespielt, mit viel Variationen von Drives und Würfen, die ebenfalls wieder hochprozentig ihr Ziel fanden. Somit war das Spiel bereits nach dem 3. Viertel mit einer 20-Punkte-Führung (38:58) entschieden. Im letzten Viertel schalteten die Voxtruper eher in den Verwaltungsmodus zurück, ließen aber auch nicht mehr viel anbrennen.
Erfreulich war erneut, dass wieder jeder Spieler scoren konnte. Auch Neuzugang Luise Hansmann hat sich hervorragend in das Team hineingefunden. Am Ende gewannen die Junior Buzzards verdient mit 53:68. Damit bleiben die Buzzards mit einer 4:0-Bilanz auch über den Jahreswechsel ungeschlagener Tabellenführer, da Melle kein Spiel mehr in diesem Jahr bestreiten wird. Die Buzzards weisen mit einer Korbdifferenz von +221 sowohl die beste Offense als auch die beste Defense der Liga auf. Es spielten Bartholomäus, Hehmann, Weissheim (4 Dreier), Seidel (2 Dreier), Hansmann, Frintrop, Mahnke, Klaas.

Spieltag der U14 Mädels

– Volleyball

Heute war wieder Spieltag der Mädels in der U14.

Gegen Bad Laer und Hagen gab es eine Niederlage und einen Sieg. Das Spiel gegen Bad Laer wurde leider ein wenig verschlafen und zu ängstlich gespielt. Wir haben verdient und deutlich verloren. Die Mannschaft aus Bad Laer war vor allem in der Feldabwehr überlegen, wir beim Rüberspielen der Bälle viel zu harmlos. Einfache Fehler sorgten dafür, dass bei uns kaum ein Spielfluss zu erkennen war.

Das Spiel gegen Hagen lief insgesamt besser für uns und wir konnten verdient gewinnen, ohne zu überzeugen. Geschickter im Angriff und sicherer in den Aufschlägen, waren wir immer ein paar Punkte voraus und konnten so auch einige Schwächephasen unsererseits ausgleichen.

Insgesamt einige ganz gute Spielaktionen, aber heute noch “Luft nach oben” in allen Bereichen.

Die Tabelle sieht derzeit dennoch ganz gut aus…😉

zurückweiter