Testspiel VfR – Belm-Powe!

– Tischtennis

Am 14. März war der SV Concordia Belm-Powe mit einigen Spielerinnen und Spielern, die am Anfang ihrer Tischtenniskarriere stehen, zu Gast beim VfR. Sie bestritten ein Testspiel gegen die VfR-Newcomer. Am Ende hatten unsere Gäste einige Matches mehr gewonnen als wir, was allerdings ziemlich zweitrangig war. Es hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht und wir nehmen die Einladung zum Rückspiel in Belm gerne an.

Landesmeisterschaften 10 km Straßenlauf

– Lauftreff
Marie Lienemann mit den beiden Trainern Tobias Rasper (li.) und Stefan Voltz (re.).

Am 24. März 2019 wird Marie Lienemann vom Lauftreff VfR Voxtrup erstmalig an den Landesmeisterschaften im 10km Straßenlauf teilnehmen und sich dabei mit der gesamten Konkurrenz aus Bremen und Niedersachsen messen. Das Rennen findet auf einem flachen Innenstadtkurs im Zentrum von Lingen statt und verspricht schnelle Laufzeiten. Für Marie ist es der erste Start bei einer offiziellen Meisterschaft und zugleich der erste Formtest der noch jungen Saison. Für das Rennen hat sie sich eine Platzierung im vorderen Drittel vorgenommen und möchte damit einen erfolgreichen Einstieg in das Laufjahr 2019 schaffen. Um sich auf die Landesmeisterschaften vorzubereiten nutze sie das Bahntraining im VfR, welches seit letzten Jahr im Sommer einmal wöchentlich auf der Bahn in Osnabrück Gretesch angeboten wird.

Wir wünschen alles Gute und viel Erfolg.

Ergebnisse und Informationen unter http://www.nlv-la.de

Salland Ultra-Trail 2019

– Lauftreff

Am Samstag sind wir zu unseren Nachbarn nach Holland gefahren. Die 50 km wurden von Stefan u. Sebastian und die 25 km von Uwe absolviert. Eine sehr schöne Veranstaltung, die Strecken fast ausschließlich durch Wald und Heide, mit sehr wenig Straßenanteil. Mit von der Partie waren auch das Trail Team Osnabrück und Sportler 4 a Childrens World.

Herrenteams zu Hause mit Sieg und Niederlage

– Basketball

Am BUZZARDS-Samstag traten beide Herrenteams hochmotiviert, aber mit unterschiedlicher Ausbeute im Vox Dome an. Während die Erste sich mit einem deutlichen 80:56-Erfolg gegen den Tabellenletzten aus Quakenbrück den zweiten Tabellenplatz sicherte, schlug sich die Zweite als Schlusslicht der Kreisklasse gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Bad Rothenfelde lange Zeit wacker und musste sich erst im letzten Viertel letztendlich deutlich mit 35:57 geschlagen geben.
Die Grundlage für den klaren Erfolg legten die 1. Herren bereits in den ersten 13 Minuten, als das Team gegen völlig überforderte Gäste schnell auf 32:15 davonzog und dabei noch viele Punkte liegenließ. Danach ließ die Konzentration wieder ein wenig nach, was sich vor allem in der defensiven Arbeit bemerkbar machte. Aber näher als sieben Punkte kamen die Artländer nicht mehr heran (46:39, 25. Minute). Angeführt von Joshua Sutmöller und Lars Schönebeck mit je sechs Punkten starteten die Voxtruper einen viertelübergreifenden 14:0-Lauf (30.-33. Minute) und zogen den wackeren Gästen endgültig den Zahn.
Coach Seidel konnte die Spielzeit gleichmäßig auf alle zehn Spieler verteilen, was auch jeder mit Einsatzfreude und eigenen Punkten zu nutzen wusste.
Das anschließend deutlich punkteärmere Spiel der Zweiten gegen die Bad Boys II verlief wie ein umgekehrter Spiegel. Hier setzten sich die Gäste recht schnell mit 14:4 (5. Minute) ab, bis der Kampfgeist der BUZZARDS erwachte, deren Ziel es vor dem Spiel war, den haushohen Favoriten zumindest zu ärgern und eine Leistungssteigerung zu zeigen. Das gelang. Bis auf 21:24 (19. Minute) kämpften sich die Mannen von Coach Keller angefeuert von ihren Fans wieder heran. Vor allem Bendix Frintrop lief in der Phase mit drei Dreiern bei toller Quote heiß. Allerdings offenbart sich hier auch die Krux im Spiel der Zweiten. Denn über die Hälfte all ihrer Punkte erzielten die BUZZARDS durch Dreier, die gegnerische Zone selber wurde kaum attackiert, wodurch das Spiel letztendlich zu ausrechenbar und zu unbeweglich war. Und nachdem das Team noch bis zur 25. Minute in Schlagdistanz war (28:34), ließen die Kräfte und die Intensität dann langsam nach, sodass die Rothenfelder sich Schritt für Schritt absetzen konnten, ohne selber voll zu überzeugen.
Für die Zweite geht es jetzt darum, an der Leistung der ersten 25 Minuten in den kommenden beiden Spielen anzuknüpfen und einen ordentlichen Saisonabschluss zu erreichen.
Die Erste hingegen muss nächsten Sonntag zum Spitzenspiel nach Neuenkirchen, in dem es im vorletzten Saisonspiel darum gehen wird, einen direkten Aufstiegsplatz zu sichern.
Für die Erste spielten und punkteten:
Sutmöller 18, Mönter 17/5, Schönebeck 10, Hippe 8, Wieland 7/1, Burchert 6, Baal 5, Plogmann 4, Krömker 3, Rolf 2
Für die Zweite spielten und punkteten:
Frintrop 12/4, Lex 11/1, Manuel Seidel 5/1, Pieper 4, Milakovic 2, Klarowitz 1, Petermöller, Kordes, Marlon Seidel, Albers, Pohlmann

U16 mit Blowout-Sieg

– Basketball

Unsere Young-Buzzards mussten am gestrigen Samstag in Melle ran. Die Buzzards gingen hier als Favorit ins Spiel und wurden dieser Rolle auch mehr als gerecht.
Zunächst startete man etwas behäbig ins Spiel. Sowohl in der Offense als auch in der Defense leistete man sich derbe Fehler, was der Gegner aus Melle allerdings nicht zu nutzen wusste. Nach einigen klaren Ansagen von Coach Keller in der ersten Viertelpause starteten die Jungs mit einem 10:2-Lauf in das zweite Viertel. Vor allem die Würfe von außen fanden konstant ihr Ziel im Korb. Auch in der Defense wurde mehr gearbeitet, sodass man Melle im zweiten Viertel auf sechs Punkte halten konnte, Danach ging es mit einer 39:16-Führung in die Halbzeit.
Entsprechend ging es auch im dritten Viertel weiter. Die Buzzards konnten definitiv zeigen, warum sie in der aktuellen Spielzeit um die Meisterschaft mitspielen. Durch herausragenden Team-Basketball bauten unsere Jungs weiter die Führung aus. Das Spiel war nach dem dritten Viertel mit einer 40-Punkte Führung bereits entschieden.
Im letzten Viertel setzten die Buzzards in der Defense noch einen drauf und konnten den Gegner bei nur vier Punkten halten. Auf der anderen Seite standen jedoch 24 Punkte am Ende des Viertels. Mit dem Schlusspfiff stand ein nie gefährdeter 87:27-Auswärtserfolg auf der Anzeigetafel, bei dem sich alle Spieler auf dem Scoreboard verewigen konnten, was ebenfalls für eine tolle Teamleistung spricht.
Unter Coach Keller spielten und punkteten: Lenger 21, Schowwe 18, Willmann 10/1 Dreier, Bartholomäus 10, Hehmann 9, Geburtstagskind Frintrop 7/1, Vogel 4, Janßen 4, Matzner 2, Mahnke 2

U18 mit Comeback-Sieg

– Basketball

Die Junior-Buzzards standen an diesem Wochenende vor einer schwierigen Aufgabe.
Gegner in einem spannenden Spiel war VfL Löningen, gegen den es im Hinspiel noch eine knappe Niederlage gab.
Ohne einige Stammkräfte, die zeitgleich mit der U16 unterwegs waren, konnte diese Aufgabe nach derben Startschwierigkeiten dennoch bewältigt werden.
Nach einem 10-Punkte Rückstand konnte das Spiel in der zweiten Halbzeit noch gedreht werden. Ausschlaggebend dafür war definitiv der 11:0-Run innerhalb von zwei Minuten nach einer wichtigen Auszeit von Coach Banks.
Besonders erwähnenswert ist, dass Combo-Guard Daniel Klarowitz alle 11 Punkte selber erzielte und sich damit auf jeden Fall den Player of the Game-Award sicherte.
Am Ende stand dann ein letztendlich verdienter 51:49 (19:29)-Comebacksieg auf der Anzeigetafel.
Unter Coach Banks spielten und punkteten: Klarowitz 22/1 Dreier, Milakovic 12, Sahin 8, Marquardt 4, Weissheim 3/1, Kähler 2, Brinkmann, Plogmann.

Das setzt dem Ganzen die Krone auf…!

– Volleyball

Das letzte Auswärtsspiel im nur wenige Kilometer entferntem Gesmold sollte der krönende Abschluss der meisterhaften Saison werden. Am Ende stand ein erkämpftes 3:2 auf dem Spielberichtsbogen und 92 mehr oder weniger intensive Volleyballminuten lagen hinter uns.

Die römische Siegesgöttin Victoria war definitiv bei ihrem SV in der eigenen Halle anwesend. Anders ist der Spielverlauf nicht zu erklären, da gab es Beistand von oben…

Weiterlesen…

Die U13 Vollyballerinnen sind dreimal Sieger….

– Volleyball

Am Sonntagmorgen ging es für die Volleyball-Mädels zum Auswärtsspieltag nach Bersenbrück.

Gleich drei Spiele standen heute in der Kreisliga Süd an.

Im ersten Spiel gewannen wir 2:0 gegen Bersenbrück V.

Das zweite Spiel gegen Schledehausen war sehr spannend und wir mussten in den Tie-Break. Es wurde ein 2:1 Sieg.

Gegen die Mannschaft von Blau Weiß Merzen konnten wir ebenfalls nach anstrengendem Kampf 2:0 gewinnen.

3 Spiele, 3 Siege… was möchte man mehr 😉

Die 1. Herren kann auch Karneval…

– Volleyball

Am Ossensamstag wurde das elfte Spiel von elf Spielen in eigener Halle gewonnen. Trotz einer stark reduzierten Personaldecke und nur sieben Aktiven gab es für die Gegner von dem SV Veldhausen 07 beim Meister nichts zu holen. Der VfR Voxtrup gewann nach nur 54 Minuten mit 3:0.

Weiterlesen…
zurückweiter