November-Pause Lauftreff

– Lauftreff

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie und der damit verbundenen bundesweit geltenden Schutzauflagen müssen wir leider unseren Lauftreff vorübergehend einstellen.
Das gilt für unseren Lauftreff am Dienstag, die Walking-Gruppe am Mittwoch sowie das Bahntraining am Donnerstag.

Wir hoffen, im Dezember wieder gemeinsam loslegen zu können und werden Euch rechtzeitig darüber informieren.

Passt gut auf Euch auf und bleibt gesund !

2. Herren zahlen Lehrgeld in Rothenfelde

– Basketball

Die Voxtruper Buzzards wussten sich gegen eine starke Defense der Bad Boys aus Rothenfelde nicht zu helfen. Beide Mannschaften starteten weniger gut ins Spiel. Auf beiden Seiten gelang im ersten Viertel recht wenig. Entsprechend hieß das Ergebnis nach dem ersten Durchgang auch 11:12 aus der Sicht des Gastgebers. Im zweiten Viertel jedoch konnten sich die Bad Boys warmspielen. Dies klappte auf Seiten der Buzzards leider überhauot nicht. Die Defense fand überhaupt nicht und die Offense nur mit wenig Ideen statt. Die starke Defense der Gastgeber hielt die Buzzards im 2. Viertel bei lediglich 6 (!) Punkten. Auch unsere beiden Top-Scorer Mollenschott und Sutmöller wussten sich in der Offense nicht zu helfen. Zur Halbzeit ging des dann mit einem 18:31-Rückstand und gesenkten Köpfen in die Kabinen. Ersatz-Coach Keller versuchte seine Jungs noch einmal zu pushen, denn genau das fehlte im Vergleich zum ersten Saison-Spiel gegen Nordhorn. Einstellung, Teamplay und Stimmung gingen leider absolut in die verkehrte Richtung. Glücklicherweise starteten die Buzzards dann sehr ordentlich in die zweite Halbzeit..zumindest, was die Offensive anging. Aufgrund eines schlechten Umschaltspiels der Buzzards gelangten die Rothenfelder zu einfachen Punkte. Auch im Set-Play fand weiterhin keine Kommunikation in der Defense statt und die Buzzards ließen die Gastgeber weiter fleißig punkten. Mit einem 37:58-Rückstand ging es dann ins letzte Viertel. Dieses konnten die Buzzards zwar mit 22:16 gewinnen, es reichte am Ende aber deutlich nicht, um das Spiel noch einmal knapp zu machen. Einzig erwähnenswert ist die Freiwurfquote der Buzzards, die bis zur 29. Minute 12/12 (19/25 gesamt) von der Linie trafen. Am Ende eine hochverdiente 74:59-Niederlage gegen den stark spielenden Aufsteiger aus Bad Rothenfelde, die schnell vergessen werden soll. Das Team hat nun knapp vier Wochen Zeit, um sich wieder neu zu formieren, um dann wieder voll anzugreifen.Es spielten und punkteten: Sutmöller 23, Mollenschott 18/1 Dreier, Droste 7/1, Pieper 6/2, Krömker 5/1, Albers, Kruse, L.Seidel, Niermeier

Junior-Buzzards verlieren ärgerlich

– Basketball

Die U18 der Buzzards führte es am vergangenen Samstag zu den Huskies aus Hagen. Sehr dezimiert, aber dennoch selbstbewusst starteten die Jungs mit 7 Spielern ins Spiel. Im ersten Viertel konnten sich die Buzzards erst einmal eine leichte Führung von 21:13 erspielen. Die Vorgaben der Coaches Keller, Banks und Droste wurden zum größten Teil hervorragend umgesetzt. Vor allem Malte Lenger überragte im ersten Viertel mit 17 der erzielten 21 Punkte. Im zweiten Viertel vergaßen die Voxtruper Jungs jedoch das Basketballspielen. Zu viele Turnover schenkten die Buzzards ihren Gegnern, der diese sofort mit Punkte bestrafte. Folgerichtig war die komfortable Führung dahin und es ging mit einem 31:31 in die Halbzeit. Doch auch im 3. Viertel zeigten die Junior-Buzzards keinen schönen Basketball mehr. Man verlor zu oft die Übersicht in der Offensive und schenkte dem Gegner erneut oft den Ball. Doch diesmal wusste dieser unsere Turnover nicht so oft zu nutzen. Somit ging es lediglich mit einem 4-Punkte-Rückstand ins letzte Viertel. Weiterhin war es von beiden Mannschaften definitiv kein Offensiv-Feuerwerk. Jeder wusste seine Fehler in der Offense in der Defense wieder gutzumachen. Glücklicherweise gab es bei den Buzzards keinerlei Probleme, was das Rebounden anging, was auch vor allem an Center Viorel Schowwe lag, der an die 10 Rebounds kratzte. Mit einem 3-Punkte-Rückstand und noch 7 Sekunden auf der Uhr kam es dann zur letzten Auszeit der Buzzards. Hier übernahm Coach Banks dann das Taktikboard, der ein gutes System für den entscheidenen Wurf aufzeichnete. Das System klappte, doch der Wurf ging unglücklich aus dem Korb wieder raus, sodass die Buzzards am Ende leider eine 54:57-Niederlage mit nach Hause nehmen. Letztendlich haben unsere Junior-Buzzards das Spiel gegen sich selber verloren, da nicht konzentriert in der Offense gearbeitet wurde und somit viele Bälle verloren gingen.Es spielten und punkteten: Lenger 27, Janßen 10, Hehmann 6, Dankelmann 5/1 Dreier, Seidel 5, Schowwe 1, Weissheim

Die Erste der Buzzards gewinnen in Rothenfelde

– Basketball

Eine gute Team-Defense und ein kühler Kopf in der Crunch-Time waren letztlich der Schlüssel zum 55:61-Erfolg beim TC Bad Rothenfelde.Erneut machte es sich die Mannschaft selber schwer, indem sie das 1.Viertel (17:9) verpennte und im gesamten Spiel sehr schwach von der Freiwurflinie traf. In einem von Beginn an unruhigen Spiel (insgesamt 59 Fouls) konnte sich weder die Erste der Buzzards noch die gut auf- und eingestellte junge Mannschaft des TC Bad Rothenfelde mit einem herausragenden Thorben Strieder absetzen.Lediglich im 2. und 4. Viertel kamen die Buzzards dem Basketball nahe, welchen man sich für diese Saison vorgenommen hat. Nicht zuletzt durch den unermüdlichen Zug zum Korb von Lars “Kugelblitz” Schönebeck v.a. im 4. Viertel, der harten Defense von Stefan Milakovic gg. den Aufbau und u.a. einem wichtigen Dreier in der Schlussminute von Henry “Shawn” Kemp konnten die Buzzards dieses Spiel in der Crunch-Time für sich entscheiden. Nun gilt es, die spielfreie Zeit im Oktober zu nutzen, um sich intensiv auf die bevorstehenden Herausforderungen vorzubereiten. Es spielten und punkteten: Shawn Kemp 17 (2 Dreier), Lars Schönebeck 17, Lasse Erichsen 8, Tobi “Banks” Haracija 6, Felix Volkmann 5 (1), Henk Krömker 4 (1), Liam Westenberg 4, Stefan Milakovic, Julian Niermeier

Erfolgreicher Saisonstart der Dritten

– Basketball

Konzentrierte Teamdefense, ein heißes Händchen von Niko Mönter und eine Steigerung in der Crunch-Time – dies waren die Zutaten für einen gelungenen Saisonstart der Dritten in der Kreisliga. Bei der MSG OTB/OSC setzte sich das neuformierte Team letztlich souverän mit 59:47 (31:22) durch. Dabei lagen die BUZZARDS von Beginn an vorne und bestimmten das Spielgeschehen, indem sie immer die passende Antwort auf die Annäherungsversuche der Gastgeber hatten. Allein in der Phase zwischen der 32. und 38. Minute wollte im Gefühl einer vermeintlichen Sicherheit nichts mehr gelingen (0:9-Lauf) und die nimmermüden, nie aufsteckenden OTB/OSC´ler um die erfahrenen Spieler Hagemeier, Stöbitsch und Steinbuss kamen plötzlich wieder auf fünf Punkte heran. Doch in der Crunch-Time zogen die BUZZARDS noch einmal die Zügel an und tüteten den Erfolg letztlich ungefährdet ein.Es spielten und punkteten: Mönter 26/6 Dreier (!!!), Seidel 16/2, Haushalter 9, Plogmann 6, Wendte 2, Marlon Seidel, Schröer, Rolf, Holtmann, Gartmann

Corona-Beauftragter Philip Pohlmann

– Basketball

Die BUZZARDS präsentieren: Unser Corona-Beauftragter Philip Pohlmann. Pohli, vielen Dank für deinen unermüdlichen, unersetzbaren, ehrenamtlichen und immer freundlichen Corona-Einsatz an den Spielwochenenden in diesen schwierigen Zeiten. Jede Abteilung kann sich glücklich schätzen, selbstlose Helfer wie dich in ihren Reihen zu wissen. Die ewige BUZZARDS-Liebe sei dir gewiss.

Buzzards-Girls im neuen Dress

– Basketball

Unsere BUZZARDS-Girls in ihren neuen, superschicken Trikots. Ein dickes Dankeschön an Sven Kowert vom Power on-Energieconsulting für das Sponsoring 🥰.Das erste Spiel darin ging zwar mit 11:212 gegen den TV Vörden deutlich verloren, aber aufgrund der altersbedingten großen körperlichen Unterlegenheit und der Tatsache, dass einige der Mädels gerade erst mit dem Basketballsport anfangen, was die Gegnerinnen voll für sich nutzten, war das Ergebnis erklärbar. Immerhin stimmte der Einsatz und das zählt. Und es stimmte wie immer die fantastische Unterstützung. Auf unsere Fans ist absolut Verlass 💚💚💚Weiter arbeiten, weiter lernen.

Duo furioso

– Basketball

Ein erstes Ausrufezeichen setzten die zweiten Herren der Voxtrup BUZZARDS in der ersten Pokalrunde bei den routinierten, aber klassentieferen TuS Bad Essen Raptors II. Nach der unglücklichen letzten Saison der Zweiten wurde das Team neu zusammengesetzt, wobei der Grundstock aus dem alten BUZZARDS-Kernteam mitsamt Coach besteht, in das sich unter anderem Henk, Julian und Michael sowie Gavin als Co-Coach hervorragend einfügen. Die Chemie stimmt jetzt auf und außerhalb des Platzes. Diese neue Geschlossenheit, die Henk mit seinem Kistenversprechen zur Halbzeit symbolisierte, bekamen die Raptors heute von der ersten Minute an zu spüren (32:11 nach dem ersten Viertel). Vor allem Joshi und Freddy waren während ihrer ca. 30-minütigen Spielzeit in keiner Phase vom Heimteam zu kontrollieren, wurden aber von ihren Teamkameraden dabei hervorragend unterstützt. Den 100. erzielte Freddy entsprechend mit einem typischen Mollenschott-Dreier.Geradezu herausragend war die Teamfreiwurf-Quote von 91,3% (21 von 23), was absoluter BUZZARDS-Rekord ist. Da haben sich die Laufeinheiten in der Vorbereitung ausgezahlt gemacht

😄

.Einziges Manko war hingegen die viel zu hohe und unnötige Foulbelastung (26 Fouls). Am Defenseverhalten wird das Team in den kommenden Wochen noch arbeiten müssen.Es spielten und punkteten: Sutmöller 36 (10 von 10 Fw), Mollenschott 33/3 Dreier, Droste 17/2, Frintrop 7/1, Pieper 3/1, Albers 2, Niermeier 2, Krömker

Buzzards starten neues Jugendprojekt

– Basketball

In unserem männlichen Jugendbereich weht frischer Wind. Ab dem 01.09. wollen wir neu im U14-/U16-Bereich starten. Als Trainer steht unser erfahrener Jugendcoach Paul-Luis Keller für euch bereit, der im Training vom BUZZARDS-Talent und landesligaerfahrenen Luca Aurel Seidel tatkräftig unterstützt wird.Lasst euch das spannende Angebot nicht entgehen und prägt eine neue Ära bei den BUZZARDS.

weiter