Treffen der Fußball-Senioren am 1.November 2017

– Fußball

In alter Tradition trafen sich am 1. November die Fußball-Senioren unter der Leitung von Gernot ‘Pele’ Waschitschek im Clubheim zu ihrem jährlichen Treffen. Die Bande der alten Spieler ist immer noch stark und Gernot berichtete unter anderem von gemeinsamen Unternehmungen wie die Besichtigung des neuen Solarlux Standortes in Melle. Der neue 1. Vorsitzende des Vereins, Michael Mönstermann, schaute auch kurz vorbei und stellte den neu gewählten Vorstand vor.

Neuer Trainer der 1. Herren!

– Fußball

Der Bezirksligist VfR Voxtrup verpflichtet zur neuen Saison Thomas Lüken als neuen Trainer der 1. Herrenmannschaft. Er übernimmt die Nachfolge von Alvaro Vicente.
Nach intensiven Gesprächen verständigte man sich auf eine zukünftige Zusammenarbeit. Mit Thomas Lüken bekommt der VfR Voxtrup seinen absoluten Wunschkandidaten als Trainer. Abteilungsleiter Erik Ropken hat sich mit seinen Vorstandskollegen Ralf Plogmann und Thorsten Bischof intensiv um eine Verpflichtung bemüht, die nun besiegelt wurde. Der Vereinsvorstand ist sehr glücklich einen so erfolgreichen Trainer vom VfR-Konzept überzeugt zu haben. Thomas Lüken soll ab Sommer die erfolgreiche Arbeit des Vereins und des Trainers Alvaro Vicente fortführen. Er soll, die teils noch recht junge Mannschaft weiter formen um den VfR Voxtrup in Zukunft fest in der Bezirksliga etablieren.
Thomas Lüken war als Spieler für Blau Weiß Schinkel in der Landesliga aktiv, wechselte dann sogar später in die Verbandsliga zu den Sportfreunden aus Lotte. Im Jahr 2001 wurde er dann Trainer beim damaligen Kreisligisten Blau Weiß Hollage. In den 12 Jahren seiner Tätigkeit führte er Hollage von der Kreisliga bis in die Spitzengruppe der Landesliga. Eine wirklich beeindruckende Bilanz. Im Sommer 2013 beendete er dann seine Arbeit in Hollage als Trainer. Nun verspürt er wieder große Lust und nimmt die Herausforderung beim VfR Voxtrup gerne an.

Fussball-Talk

– Fußball

Am Freitag, den 25.10.2013 findet der 2. Krombacher Fussball-Talk statt. Weitere Infos hier……

Die Traditionself des BVB zu Gast beim VfR Voxtrup

– Fußball

Anlässlich der Feierlichkeiten „925 Jahre Voxtrup“ wartet im Rahmen der Sportwerbewoche 2013 des VfR Voxtrup ein ganz besonderer Fußball-Leckerbissen auf die Zuschauer.

Der VfR Voxtrup empfängt die Traditionself von Borussia Dortmund zum Spiel. Am Freitag, den 9. August 2013 kommt es ab 18.30 Uhr zu diesem besonderen Duell an der traditionsreichen Wasserwerkstraße in Voxtrup.

Fußballgrößen vergangener Tage präsentieren sich beim VfR. Angekündigt sind u.a. Spieler, wie Weltmeister Frank Mill, Michael Rummenigge, Günther Kutowski, Frank Schulz, Knut Reinhard, Martin Kree oder Billy Reina, und natürlich viele weitere tolle Fußballer des BVB. Gegner wird eine Voxtruper Traditionsmannschaft sein.

Eintrittskarten sind ab 25. Juli 2013 zu zivilen Preisen an folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich:

Clubheim VfR Voxtrup
Edeka Kutsche
Gaststätte Wente
Aral Waschitschek
Sparkasse Osnabrück Zweigstelle Voxtrup

Eintrittspreise:​Erwachsene:​​6,00 €
​​​Kinder/Jugendliche:​3,00 €
​​​Rentner:​​3,00 €

Triple-Sieger VfR Voxtrup!

– Fußball

Das Maß aller Dinge bei den E-Junioren Kreis Osnabrück-Stadt ist die E1-Jugend vom VfR Voxtrup. Nach dem Gewinn der Hallenmeisterschaft und dem Stadtpokalsieg erzielte das Team mit dem Stadtmeisterschaftstitel in der Kreisliga das „Triple“ und krönte damit eine außergewöhnlich erfolgreiche Saison. Dabei gewannen die Voxtruper Talente in der Spielzeit 2012/2013 alle 21 Meisterschafts- und Pokalspiele (Torverhältnis 132:6). In der Kreisliga erspielte sich das Team 10 Siege in 10 Spielen, wobei der Vorsprung von 12 Punkten auf den Tabellenzweiten vom OSC die Dominanz der Mannschaft aufzeigt. Die Voxtruper Eigengewächse spielen größtenteils seit den Minikickern zusammen und zeichnen sich durch eine mannschaftliche Geschlossenheit und qualitative Ausgeglichenheit im Kader aus. Die Mannschaft ist ein Beispiel der sehr guten Jugendarbeit beim VfR Voxtrup mit Talenten aus den eigenen Reihen. Zum Erfolgsteam des Triplesiegers gehören Maximilian Voltz, Dardan Tafilaj, Till Steinkämper, Moritz Böwer, Mustafa Özcan, Felix Petzoldt, Daniel Klarowitz, Mathis Menzel, Mara Winter, Niklas Determann, Max Nordiek, Mattis Möllering und Leon Plogmann sowie die Trainer Michael Winter und Dirk Menzel.

20130702-104243.jpg

20130702-104254.jpg