Zu Hause Hui – Auswärts Pfui!

– Volleyball

Der VfR-Express ist nach den beiden Heimsiegen am letzten Wochenende wieder ins Stocken geraten. Durch eine abermals unnötige Niederlage gegen den neuen Tabellenvierten TuS Aschen-Strang rutschten die Voxtruper einen Platz nach hinten und sind damit aktuell 5ter der Oberliga.

Die Voxtruper Jungs traten wiederum nicht komplett an, da sich beim Abschlusstraining Hoang die Schulter ausrenkte und erstmal auf unbestimmte Zeit ausfallen wird. Weiterhin waren Ronny (Knie-OP) und Alex alias Axel Meier (Arbeit) nicht am Start. An dieser Stelle unseren Sportinvaliden alles Gute 😉 Werdet schnell wieder gesund!

Im zweiten Spiel am letzten Samstag begann der VfR mit Stephan, Dennis, Käthe, Shorti, Niklas, Basti und Timo als Libero. Bis Mitte des Satzes war es ein ausgeglichenes Spiel, wobei auf beiden Seiten druckvolle Angriffe den Ausschlag gaben. Voxtrup führte schon mit 18:15, wechselte dann und verlor in den folgenden Ballwechseln vollkommen den Faden. Am Ende wurde der Satz unnötigerweise 22:25 abgegeben.

Mit Wut im Bauch wurde zurück auf Anfangsformation gewechselt. Im Nachhinein war dies wohl der beste Satz der noch jungen Saison. Ein überragender Block ließ Aschen nicht den Hauch einer Chance. Reihenweise wurden die Aschener Angriffsspieler weggedeckelt und somit holte sich Voxtrup den Satz zu 11. Aber anstatt an diese Leistung anzuknüpfen, verlor nun der VfR seine Spiellinie. Eine hohe Anzahl an Eigenfehlern, Probleme mit dem Aschener Service sowie ein nicht konsequenter Angriff ließen den Gegner zu einfach davonziehen.

Es ging somit in den 4ten Satz. Mit dem zuvor eingewechselten Christian kam zudem eine frische Kraft im Mittelblock. Wieder war es ein ausgeglichener Satz. Voxtrup produzierte erneut zu viele Fehler und musste früh einem Rückstand hinterherlaufen. Zur Mitte kamen die geilen Typen aber besser ins Spiel und gingen gegen Ende sogar 23:21 in Führung. Erneute Probleme mit dem starken Service, sowie eine leichtfertig vergebener Angriff, bedeuteten am Ende leider ein 23:25.

Insgesamt gesehen zeigte Voxtrup in allen Mannschaftsbereichen keine konstante Leistung und verliert damit völlig zu Recht gegen eine starke Aschener Truppe. Damit bleibt der VfR auch im dritten Auswärtsspiel ohne Sieg. Alle Begegnungen in fremden Hallen waren bis dato knappe Entscheidungen. Um im sicheren Mittelfeld zu bleiben, sollte in zwei Wochen, beim nächsten Heimspieltag am Mühlenkamp in Voxtrup, gepunktet werden. Zu Gast sind die noch ungeschlagene Mannschaft aus Stelle, sowie das knapp hinter Voxtrup rangierende Team aus Vechta. Hier möchten die Voxtruper Jungs sehr gerne ihre weiße Weste in eigener Halle beibehalten.

Also schön vormerken Leute! Am 24.11.12 um 15 Uhr ist Anpfiff gegen Vechta. Im Anschluss um ca. 17 Uhr geht’s dann gegen Stelle. Wir freuen uns auf ähnlich viele Fans wie beim letzten Auftritt. Das war einfach grandios. Bis denne!

Autor: Timo Thalken