Voxtrup startet zu Hause mit weißer Weste

– Volleyball

VfR Voxtrup – TuS Aschen-Strang 3:0 (25:18; 25:11; 25:15)
VfR Voxtrup – TuS Bersenbrück 3:0 (25:18; 29:27; 25:17)

Einen erfolgreichen Start in die Oberliga kann die neu formierte Truppe des VfR Voxtrup verbuchen. Nach der äußerst knappen 2:3 Niederlage im ersten Spiel vor zwei Wochen gegen Lintorf 2, zeigte die Mannschaft von Trainer Christian Pöppelmann, beim Heimspieldebüt, eine ganz abgeklärte Leistung. Nach den zwei klaren 3:0 Erfolgen rangiert der VfR nun auf Rang zwei der Oberliga 1.

Schlüssel zum Erfolg war, nach Meinung des Trainers, vor allem die Ausgeglichenheit, des am Heimspieltag mit 13 Leuten breit besetzen Kaders. Alle Spieler kamen zum Einsatz, wobei die Mannschaft, egal in welcher Besetzung, immer gut harmonierte.

IMG_0062 (Large)
Im ersten Spiel gegen die neu formierte Truppe aus Aschen, reichte dem VfR Voxtrup eine solide Leistung. Trotz guter Annahme konnte sich Voxtrup am Anfang zu selten am Netz durchsetzen. Aber mit zunehmender Spieldauer legte der VfR langsam seine Trägheit ab und dominierte mit einem starken Block das Geschehen auf dem Spielfeld. Da sich Aschen am Netz nur selten durchsetzen konnte, profitierte der Gegner einzig von den Phasen, in denen Voxtrup zu viele Eigenfehler produzierte. Am Ende reichte dem Gastgeber, der während des Spiels komplett durchwechseln konnte, eine durchschnittliche Leistung zu einem nie gefährdeten 3:0 Erfolg.

IMG_0069 (Large)

Eine Schippe drauflegen mussten die Voxtruper dagegen im nächsten Derby gegen den TuS Bersenbrück. Gegen das schnelle Angriffsspiel der Gäste war vor allem ein stabiles Blockspiel gefragt. Und gerade dieser so wichtige Block präsentierte sich besonders im ersten Satz hellwach. Nach überstandener Schwächephase am Anfang sahen sich die beiden großen Mittelblocker und der Diagonalspieler des Gegners immer wieder einem starken Voxtruper Block gegenüber und auch über Außen wurde der Gegner regelmäßig gedeckelt. Mit wiederum guter Annahme und starken Angriffsbällen über Außen konnte der erste Satz relativ deutlich mit 25:18 eingetütet werden.

Aber Bersenbrück blieb stabil, während sich bei den Voxtrupern immer mehr Eigenfehler einschlichen. Häufige Netzberührungen und kurze Annahme- und Abwehrprobleme erlaubten dem Gegner leicht zu punkten. Bersenbrück war eigentlich schon auf dem sicheren Weg zum Satzgewinn. Nach 12:17 und 19:23 glaubten wohl noch die wenigsten Zuschauer in der Halle an den Gastgeber. Aber eine plötzlich ganz starke mannschaftliche Leistung ,mit einem im Angriff eiskalt agierenden Ronny Burkhardt, drehten den Satz zu einem knappen 29:27 Erfolg.
IMG_0100 (Large)

Dies konnte man im Nachhinein wohl als den „Neck-Breaker“ für die Gäste aus Bersenbrück bezeichnen. Eine starke Angabenserie von Niklas zu Anfang des dritten Satzes schraubte den Vorsprung schnell auf 9 Punkte hoch. Zwar erlaubte sich auch der VfR ein paar Schwächephasen, aber der dritte Satz geriet dabei nie in Gefahr. So konnte souverän der zweite 3:0 Erfolg an diesem Tag eingefahren werden.

IMG_0105 (Large)

Zum Abschluss noch einen großen Dank an die zahlreichen lautstarken Fans in der Halle und die fleißigen Helfer hinter der Theke. Das war ein richtig runder Samstag Nachmittag 😉

Zur Belohnung für die starke Heimpremiere gab es dann zur Krönung noch Schnitzel satt im Voxtruper Schnitzelhaus. Das nächste Spiel bestreitet der VfR Voxtrup dann am 15.11.2014 gegen den Regionalliga-Absteiger Oldenburger TB.

Kader: Ronny, Stephan, Marcel, Henning, Gerald, TU, Basti, Christian, Niklas, Tobi, Andi, Hoang, Timo

Trainer: Pöppi

Betreuer: Peter

Autor: Timo Thalken

Vielen Dank an Tobi für das Fotografieren! Bildergalerie Heimspieltag 18.10.2014