U18 zu Gast beim Bundesliga-Nachwuchs

– Basketball

Für unsere Junior-Buzzards ging es am Samstagabend nach Vechta. Nachdem es reichlich Absagen für das erste Spiel der Saison gab, mussten unsere Jungs sehr dezimiert und mit zwei U16 Spielern, die ihren Job ganz herausragend absolvierten, gegen die Jungs aus Vechta antreten.
Im ersten Viertel erspielten sich die Voxtruper Jungs zunächst einmal eine komfortable 8 Punkte-Führung. Vor allem unser Youngster Luca Seidel überzeugte mit 2 Dreiern direkt im ersten Viertel.
Im zweiten Viertel kam der Gegner deutlich besser ins Spiel und startete direkt mit einem 6:0-Lauf, was zu einer schnellen Auszeit von Coach Banks führte. Gut zwei Minuten nach der Auszeit ging der Schalter wieder in die andere Richtung. Mit drei Dreiern von Luca, Devin und Stefan gelang unseren Jungs direkt ein 12:0-Lauf. Mit einer 40:34-Führung ging es dann in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit war es vor allem Devin Sahin, der den Buzzards den Sieg sicherte. Mit insgesmt 18 Punkten nur in der Zone, wurde er somit auch zum Topscorer der Partie. Die Jungs aus Vechta fanden kein Mittel mehr, den „Big Man“ in der Zone zu stoppen.
Neuzugang Paul Janssen konnte ebenfalls in seinem Debüt mit 5 Punkten überzeugen.
Besonders erwähnenswert war die Defense-Leistung des Teams. Man konnte den Gegner relativ häufig zu schweren Würfen zwingen. Des Weiteren konnte sich jeder Spieler auf dem Scoreboard verewigen.
Am Ende stand ein verdienter 64:76-Auswärtserfolg auf der Anzeigentafel.
Man of the Match war Luca Seidel, der als 14-Jähriger in einer U18 mit 3/3 Dreiern überzeugte und sich souverän durchsetzen konnte.
Am nächsten Sonntag erwartet die Junior-Buzzards mit dem VfL Nordhorn eine etwas schwierigere Aufgabe. Jump ist um 12 Uhr im VoxDome.
Es spielten und punkteten: Sahin 25/1 Dreier, Milakovic 15/1, Seidel 12/3, Lenger 7, Willmann 7, Weissheim 5/1, Janssen 5.

Unser Younster Luca in seinem damals ersten Spiel