Nachbericht Altkreisturnier in Ibbenbüren

– Volleyball

„Wir werden einiges ausprobieren und uns als Mannschaft einspielen. Jeder soll Spielpraxis bekommen.“
Gesagt, getan, Turniersieg! So ungefähr könnte man unser erstes Saisonvorbereitungsturnier zusammenfassen. Fast mit komplettem Kader, bis auf die fehlenden Basti, Alex und Raufi, angereist, brauchten wir erst ein Stündchen um wach zu werden, beim traditionellen Altkreisturnier in Ibbenbüren. Selbst einige verschlafene Bälle am Anfang konnten uns nicht aus dem Rhythmus bringen und somit holten wir uns im Laufe des langen Turniertages mit insgesamt vier 2:0 Siegen und einem 1:1 gegen den Ausrichter Tecklenburger Land die „5 Liter Trophäe“. Ein Prosit auf die geilen Typen aus Voxtrup!

Im ersten Spiel des Tages trafen wir auf den Oberliga-Aufsteiger Füchtel Vechta. Es entwickelte sich ein enges Spiel, das trotz der vielen verschlagenen Aufgaben knapp mit 2:0 gewonnen werden konnte. Im weiteren Turnierverlauf steigerten wir uns immer mehr in der Annahme und im Angriff. Daraus resultierten klare Siege gegen den Verbandsliga-Konkurrenten Bersenbrück, Blau-Weiß Aasee und Mesum. Gegen den Oberligisten VCB Tecklenburger Land zeigten wir abschließend die stärkste Leistung, auch wenn am Ende der zweite Satz durch ein paar dumme Eigenfehler abgegeben wurde. Aber auch dieser kleine Fauxpas konnte unsere Siegerlaune nicht trüben. Sichtlich zufrieden mit unserem Spiel zeigte sich auch unser Trainer Kalle beim abschließenden Bierchen. Mit diesem ersten Turniersieg und den gewonnen Erkenntnissen wollen wir jetzt auch in den letzten Wochen der Vorbereitung alles geben um in der kommenden Saison vorne anzugreifen.

Autor: Timo Thalken