Mögen die Spiele beginnen…

– Volleyball

Zwei Siege am Heimspieltag!

Endlich geht es wieder los und wir dürfen in die Saison starten. Ausgerechnet mit einem Klassiker wurde die Saison 21/ 22 begonnen. Der VfL Lintorf war zu Gast in der Voxtruper Halle und das Spiel versprach schon vor Anpfiff aus der Historie heraus spannend zu werden.

Und so war es dann auch…. Wir Voxtruper, in diesem Jahr personell nicht mehr ganz optimal besetzt, waren hoch motiviert und gespannt, ob unsere positiven Trainingseindrücke denn ausreichen würden. Die ersten Satzpunkte bewiesen uns, dass wir durchaus mithalten konnten, nicht chancenlos waren und es ein enges Spiel werden würde. Der erste Satz entwickelte sich spannend und wir konnten am Ende mit 25:23 gewinnen. Die Sätze zwei und drei liefen leider eindeutiger für die Lintorfer und sie gewannen beide Durchgänge relativ klar mit 25:16. Im vierten Satz wurden die Karten noch einmal neu gemischt und wir fanden zu unserer Stärke zurück. Es entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch und wir gewannen den Durchgang mit 25:21. Tiebreak!! Die Lintorfer erwischten den besseren Start und wir wurden zu frühen Auszeiten bei 0:3 und 4:8 gezwungen. Wie so häufig im Sport gibt es einen Zusammenhang zwischen Siegeswille, Einsatzbereitschaft, Auftreten als Team und natürlich auch das berühmte Quäntchen Glück, um ein Spiel erfolgreich zu gestalten und so gewannen wir am Ende nicht unverdient den Tiebreak äußerst knapp mit 15:13.

Fazit: 95 Minuten reine Spielzeit, insgesamt 10 Satzpunkte weniger als Lintorf, die Gäste gewinnen das “Spielerwechsel-Duell” mit 9:0… wir das Spiel mit 3:2!!

Im zweiten Spiel sollten wir gegen den Nachwuchs von Schüttorf ran. Es entwickelte sich von Anfang an ein eher einseitiges Spiel, in dem wir von Anfang an zeigten, wer hier die Punkte haben wollte. Wir gewannen die Sätze eins und zwei deutlich (25:12; 25:13) und gingen etwas sorgloser in den dritten Durchgang. Folgerichtig taten wir uns anfangs etwas schwerer und die sympatische Gastmannschaft ging in Führung. Es entwickelte sich bis zum Spielstand von 14:14 ein durchaus interessantes Spiel, ehe wir am Ende dann doch deutlich und verdient den Satz mit 25:19 gewannen und wir somit nach nur 56 Minuten auch im zweitem Spiel des Tages als Sieger den Platz verlassen durften.

Mit dabei an diesem Spieltag: Willmann, Rieger, Sorgatz, Riepenhoff, Klaas, Ahlert, Rogowski, Hülsmann, Beckmann

Anschließend wurde im Voxtruper Schnitzelhaus noch ein wenig gefeiert und der Flüssigkeitshaushalt wieder ausgeglichen….