Licht und Schatten am Heimspieltag

– Volleyball

Am Samstag, 11.1 wollten die 1. Herren ihr unglückliche Niederlage (3:2 im Hinspiel) unbedingt wieder gut machen und ging maximal fokussiert in den ersten Satz gegen SV Veldhausen. Vieles gelang recht gut, Veldhausen wurde zu einfachen Fehlern gezwungen. Auszeiten beim Stand von 3:8 und 10:17 zeigen die Hilflosigkeit beim Gegner auf. Nach bereits 18 Minuten wurde der 1. Satz mit 25:15 gewonnen. Sehr ähnlich verlief der 2. Satz (Auszeiten bei 0:4 und 12:20) und auch hier nach 18 Minuten bereits der Satzsieg mit 25:15 Punkten.

Der 3.Satz verlief dann etwas spannender und war zumindest bis zur Mitte ausgeglichener. Wir sahen uns gezwungen beim Stand von 15:13 eine Auszeit zu nehmen, um eine kleinere Schwächephase zu überwinden. Unsereins gewann den Satz aber völlig verdient mit 25:18 und das gesamte Spiel nach 55 Minuten mit 3:0. Die schmerzhafte und vor allem unnötige Niederlage aus dem Hinspiel wurde somit wieder wettgemacht.

Das Spiel gegen die VSG Melle/ Westerhausen verlief sehr ähnlich…. Allerdings nicht zu unserem Gunsten. Während der 1. Satz noch lange ausgeglichen gestaltet werden konnte und wir ihn unglücklich mit 23:25 verloren haben, war in den anderen beiden Sätzen nicht viel zu holen. Die Gäste waren in den meisten Aktionen überlegen, unser Spiel zu durchschaubar. Hinzu kamen einige individuelle Fehler, vor allem bei den Aufschlägen. Die Sätze 2 und 3 verloren wir mit 11:25 und 14:25 auch in der Höhe dann verdient.

Unsere Zielvorgabe für den Spieltag wurde erfüllt, insgesamt sportlich ein guter Tag.