Kreismeisterschaften 2018, ein toller Erfolg?

– Tischtennis

Am 03. und 04.11.18  haben wir die Kreismeisterschaften 2018 im Tischtennis ausgetragen. In verschiedenen Klassen (Jugend/Herren 0, 1, 2/SchülerInnen A, B) und Konkurrenzen (Einzel und Doppel) wurden die diesjährigen KreismeisterInnen ermittelt. Dabei qualifizierten sich die ersten beiden Plätze für die Bezirksmeisterschaften im Einzel.

Am Samstagmorgen um 10:00 Uhr trafen sich die ersten Helfer, um die Voxtruper Sporthalle mit 12 Tischen und vielen Banden zu versehen. Mit einer leichten Verspätung von zehn Minuten ging es dann um 11:30 Uhr mit der Jugend los. 18 Teilnehmer spielten in zwei Vierer- und zwei Fünfer-Gruppen die Viertelfinalisten aus. Am Ende gewann Nikolas Suhre vom VfL Osnabrück im Finale gegen Oliver Herb vom SC Schölerberg mit 3:2. Da es keine Platzierungsspiele gab, wurden Gleb Chistov und Flynn John Judge geteilter Dritter, beide spielen beim VfL Osnabrück. Im Doppel belegten Gleb Chistov und Nikolas Suhre vom VfL Osnabrück vor Oliver Herb und Max Westendorf vom SC Schölerberg den 1. Platz. Während sich die Jugend in der Endphase befand, begann die Herrenklasse bis 1300 QTTR. Dort konnte sich Joachim Kruse vom OSC im Finale gegen den Voxtruper Paul Janßen mit 3:0 durchsetzen. Dritter wurden Alexander Berger von der TSG 07 Burg Gretesch und Ulf Scheipering vom VfR. Im Doppel siegten Joachim Kruse und Matthias Eckardt vom OSC vor Ernst Hehemann und Paul Janßen, vom Piesberger SV und VfR Voxtrup. Es folgte zeitgleich die Herrenklasse bis 1500 QTTR. Sieben Teilnehmer duellierten sich in einer Gruppe. Markus Möller vom OSC konnte sich am Ende vor Rene Zietz (TSV Widukindland) und Ralf Wöstmann (VfL Osnabrück) durchsetzen. Im Doppel musste er sich mit seinem Partner Ralf Wöstmann allerdings den Widukindländern Nils Melcher und Rene Zietz geschlagen geben. In der offenen und vermeintlich stärksten Herrenklasse spielten sechs Teilnehmer um die Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft. Letztendlich qualifizierten sich Jörg Kuhlmann vom SSC Dodesheide und Mirko Kretschmer vom VfR. Dritter wurde Stefan Brockmann vom Piesberger SV. Im Doppel konnte sich ebenfalls Jörg Kuhlmann mit seinem Partner Stefan Brockmann durchsetzen. Dahinter platzierten sich die beiden Doppel Mirko Kretschmer/Jens Ole Heyen (Voxtrup/Schölerberg) und Christian Zimann/Marcel Nordsiek (Hellern/Voxtrup).

Am Sonntagmorgen folgten dann noch die Schüler B und SchülerInnen A. Bei den B-Schülern erreichten gleich drei Voxtruper das Podest. Der Voxtruper Felix Janßen konnte sich am Ende im 21er Teilnehmerfeld vor Simon Frye, Jonas Diekhaus, beide ebenfalls VfR Voxtrup und Till Brandt vom SC Schölerberg durchsetzen. Im Doppel gewann Felix Janßen mit seinem Voxtruper Vereinskollegen Nick Allerborn vor dem Schölerberger Doppel Till Brandt/Tobias Grönefeld. Zeitgleich spielten 11 Teilnehmer in der Schüler A Klasse um die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften. Letztendlich gewann der Schölerberger Nils Westendorf vor Gleb Chistov vom VfL Osnabrück. Dritte wurden Amy Judge (VfL Osnabrück) und Josefine Vocke (TSG 07 Burg Gretesch). Im Doppel triumphierten Gleb Chistov und Amy Judge vom VfL Osnabrück vor Nils Westendorf (SC Schölerberg) und Johannes Stahlke (OSC). Insgesamt ist festzuhalten, dass es einen qualitativ hochwertigen Nachwuchs im Kreis gibt, allerdings bleibt die Quantität eher im Hintergrund.

Jetzt aber noch einmal zur Ausgangsfrage: Kreismeisterschaften 2018, ein toller Erfolg? Wenn man sich auf die vielen begeisterten Gesichter im Schüler- und Jugendbereich verlässt, auf jeden Fall. Die Kinder und Jugendlichen hatten sichtlich viel Spaß und das ist ja bekanntlich die Hauptsache. In Hinblick auf das Verhältnis zwischen Aufwand und Ertrag lässt sich deutlich erkennen, dass es dort einen großen Sprung gibt. Die vielen freiwilligen Helfer des VfR haben wirklich wieder alles gegeben, um allen Spielern und Spielerinnen ein organisatorisch hochwertiges Turnier zu bieten. Allerdings ließ die Beteiligung vor allem in den Herrenklassen deutlich zu wünschen übrig, sodass es aus Voxtruper Sicht wenig Sinn macht, diesen Aufwand noch weitere Male zu betreiben. Aus unserer Sicht konnte man nicht viel kritisieren, was vielleicht nicht optimal gelaufen ist. Umso erfreulicher sind die Ergebnisse im Schülerbereich für den VfR.  In der Schüler B Klasse stellten wir gleich 14 von 21 Teilnehmern. Felix Janßen und Simon Frye konnten sich sogar für die Bezirksmeisterschaften am 11.11.18 bei Aurich qualifizieren. Es zeigt also, dass unsere Nachwuchsarbeit erste Früchte erträgt. Dies wurde auch durch Paul Janßen belegt. Das Voxtruper Eigengewächs musste sich erst im Finale der Herren bis 1300 QTTR Joachim Kruse vom OSC geschlagen geben. Paul dürfte sogar noch zwei Jahre in der Jugend spielen, allerdings spielt er seit dieser Saison fest im Herrenbereich und  spielt dort eine bis jetzt hervorragende Saison.

Am Ende ist zu sagen, dass die Kreismeisterschaften 2018 trotzdem ein tolles Event waren. Wir wünschen allen Spielern und Spielerinnen, die sich für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert haben, viel Erfolg.