Knappe Niederlage zum Saisonauftakt

– Volleyball

Mit einer 2:3 Niederlage (16:25; 25:23; 25:22; 17:25; 13:15) beim VfL Lintorf II ist die erste Mannschaft des VfR Voxtrup in die Oberliga gestartet.

Für das erste Spiel konnte Trainer Kalle Luker allerdings nur eine Rumpfmannschaft aufbieten, da 5 Spieler nicht zur Verfügung standen. Angefangen haben Dennis Sutmöller als Diagonalspieler, Stephan Kettner im Zuspiel, Thomas Klaas und Christian Budke in der Mitte und Bastian Sutmöller und Niklas Ahlert auf der Außenposition. Auf der Bank waren zunächst Sebastian Rauf und Alex Schrage. Andreas Hoffmann war aufgrund der langen Verletzungspause leider noch nicht ganz fit.

Im ersten Durchgang siegte Lintorf deutlich mit 25:16, da zum einen Lintorf stark aufspielte und beim VfR nicht ins Spiel fand. Gerade zu Saisonbeginn fehlten die Automatismen sowie die Abstimmung. Im zweiten Satz drehte dann der VfR auf und überzeugte mit starken variablen und durchschlagskräftigen Angriffschlägen und der Satz ging verdient mit 25:23 an den VfR. Mit diesem Rückenwind gelang dem VfR auch im dritten Durchgang mit 25:22 der Satzgewinn, wobei Schwächen in der Feldabwehr mit einem überragenden Angriffsspiel kompensiert werden konnten. Im vierten Satz ließ dann die Kraft ein wenig nach, so dass die Spielzüge nicht mehr konsequent beendet werden konnten und Lintorf den vierten Satz mit 25:17 gewinnen konnte.

Der Tiebreak verlief sehr ausgeglichen, keiner Mannschaft gelang es mehr als 2 Punkte beim eigenen Aufschlag zu machen. Leider gelang es nicht mehr, den Außenangriff von Lintorf, über den 90 % der Angriffe liefen, im Block in dem Griff zu bekommen, so dass der Satz knapp mit 15: 13 verloren wurde.

Es war auf jeden Fall eine vermeidbare Niederlage. Für die nächsten Spiele gilt die Spiele zu gewinnen, um nicht gleich zu Saisonbeginn im Tabellenkeller zu landen.

Autor: Stephan Kettner