Heimerfolge der BUZZARDS

– Basketball

Zwei grundverschiedene Spiele erlebten die Zuschauer heute im gut besuchten Voxtrup Dome. Während es unsere Jung-BUZZARDS gegen das U14-Team der Hagen Huskies am Ende noch einmal spannend machten, letztendlich jedoch knapp, aber verdient mit 50:48 gewannen, war das anschließende, mit Spannung erwartete Spiel der Senior-BUZZARDS gegen den Stadtteilnachbarn SC Schölerberg bei deren Herren-Premiere bereits mit einer 47 Punkte-Führung zur Halbzeit entschieden. Das Endergebnis lässt sich am Bild gut ablesen.
Unsere U14 hatte nach dem schwachen Auftritt in Bad Rothenfelde etwas gutzumachen und brachte entsprechend den körperlich deutlich überlegenen Huskies viel Kampfgeist entgegen. So nahmen die Jungs schnell das Heft des Handelns in die Hand und führten fast durchgehend. Als aber der bis dahin überragende Malte Lenger sich früh das 4. Foul einhandelte und kurz vor Schluss mit dem 5. ausschied, wurde es noch einmal sehr spannend. Aber mit Glück und Geschick brachten die Jung-BUZZARDS die knappe Führung über die Zeit und stehen mit einer ausgeglichenen Bilanz in ihrer ersten Saison ausgezeichnet da.
Die Senior-BUZZARDS starteten hingegen außerordentlich schwach ins Derby und hatten bereits in der 4. Minute das 5. Teamfoul auf dem Bogen stehen. Dann fingen sie sich aber und setzten sich sehr schnell ab. Im zweiten Viertel (41:10) spielten sie sich zeitweise in einem sehr schnellen Spiel in einen kleinen Rausch und lagen zur Halbzeit mit 71:24 in Führung. Auch das dritte Viertel wurde deutlich gewonnen, bevor das Team dann mehrere Gänge runterschaltete. Besonders erwähnenswert ist, dass die Spielzeit auf alle 11 BUZZARDS gleichmäßig verteilt werden konnte und fünf Spieler zweistellig punkteten. Tolle Teamleistung!!!
Für die Jung-BUZZARDS spielten und punkteten: Lenger 27, Bartholomäus 8, Weissheim 7, Seidel 4, Hehmann 4, Thomas, Frintrop, L. Matzner, M. Matzner
Für die Senior-BUZZARDS: Sutmöller 26, Seidel 23, Burchert 18, Brehe 16/1, Frintrop 14/2, Plogmann 8, Wichelmann 6, Albers 4, Pohlmann 3, Wenzel 2, Keller