Frankreichfahrt 2015

– !Startseite

Ungerade Jahreszahl : Da macht sich der VfR über Pfingsten auf zu seinem Partnerverein in Saint Florent !

Nachdem die Teilnehmerzahl in den letzten Jahren etwas schwächelte, gingen 2015 sensationelle 38 Teilnehmer auf die Reise an die Loire. Besonders schön dass die Frankreich-Novizen aus allen Altersgruppen kamen.

Auf dem Hinweg gab es noch einen kleinen Abstecher über Fontainebleau, bei dem Ralf und Monika Albers auf einer Waldlichtung mit traumhaften Blick auf das Schloss und die Gärten ihre Silberhochzeit feierten. Und die mitreisenden Sportsfreunde ließen es sich nicht nehmen, dem Silberpaar eine dolle Zeremonie zu bieten.

Import test 2-6-15 236IMG_1162

Nach der Ankunft in Saint Florent wurden wir von unseren Freunde sehr herzlich begrüßt und es folgten die Reden der Vorsitzenden

Frankreich2015_026

Nachdem der Abend bei köstlichem Essen (so ab 23:00 Uhr besonders lecker) in den Gastfamilien verbracht wurde, ging es am Samstag morgen in den Themenpark Puy du Fou. Dieser Park, der ganz ohne Achterbahnen und so ‘nem Zeug auskommt, gibt es 6 grandiose Action-Shows. Selbst die Amerikaner – die sich mit Entertainmentparks ganz gut auskennen – halten Puy du Fou für den besten Park der Welt. Und da haben Sie recht!

Der Sonntag steht dann immer im Zeichen des “berufsständischen Fußballturniers”, wie es immer so schön in der Google-Übersetzung heißt, die wir bekommen. Das ist ein Turnier mit Hobbymannschaften aus der Gegend. Es bestand ja doch Hoffnung, dass wir da mit einer schlagkräftigen Mannschaft am Start waren. Doch weil die Jungs wohl doch die Reise und vorangegangen Abende in den Knochen hatten, wurde die Erwartung von “Turniersieg” auf “Hoffentlich verletzt sich keiner” runtergeschraubt.
Auf jeden Fall hatten die Spieler und ihre Fans einen schönen Tag bei allerbestem Wetter auf dem malerisch gelegene Sportplatz.

Am Montag führten uns unsere Freunde mit fachkundiger Unterstützung durch Saint Florent. Wir bekamen Informationen über die Abtei und die Kirche, die Loire (deren Gesamtstrecke in etwa  der Entfernung Saint Florent – Voxtrup entspricht). Sehr schön war ein Stop am Hotel Gabelle, das direkt am Fluss liegt. Es erwartete uns ein liebevoll ausgebauter Umtrunk, den Alle sehr genossen.

Ab Mittag wurde noch gegrillt und vor allem viele Fotos gemacht. Und dann hieß es Abschied nehmen. Das war wie immer eine tränenreiche Geschichte für alle. Vorher hatte aber Marcial die Lacher auf seiner Seite als er schon vorsorglich Taschentücher verteilte.

Fitzi Licher, der so ziemlich alle Frankreichfahrten mit dem VfR begleitet hat zog sein Fazit “Eine der besten Fahrten, die wir je gemacht haben!”. Das lag sicher nicht nur am durchgängig tollen Wetter, dem sensationellen Puy du Fou und den tollen Partys am Abend – inzwischen haben sich gerade bei der jüngeren Fraktion der Reisegruppe sehr gute Kontakte zur  gleichalten Generation unsere Freunde entwickelt, die nicht nur über intensive Facebook-Kontakte, sondern auch durch Besuche außerhalb des offiziellen Austausches gepflegt werden.

Ich freue mich schon auf den Besuch unserer Freunde. Am 4.5.2016

Ralf Albers