Die 1. Herren ist Herbstmeister

– Volleyball

Samstag ging es gut gelaunt und mit breiter Brust zum Gegner nach Veldhausen. Der Tabellenletzte sollte eine leichte Aufgabe sein…

Gedanklich das Spiel bereits gewonnen, in der Woche trainingsfrei aufgrund des erfolgreichen Heimspieltages am Wochenende zuvor und verletzungs- bzw. terminbedingt wieder nur mit einem kleinem Kader unterwegs, wurde das Spiel doch unnötig spannend gestaltet.

Den ersten Satz gewannen wir (zu leicht) mit 25:16 Punkten. Viele Eigenfehler der Veldhausener führten zu einer schneller Führung, ohne wirklich das Leistungspotential abrufen zu müssen. So eingegroovt gingen wir den zweiten Satz an und -oh Wunder- die gegnerische Sechs wurde druckvoller in ihren Aufschlägen und selbstsicherer im Angriff. Bevor wir uns darauf eingestellt hatten, verloren wir den Satz folgerichtig nach 15 Minuten mit 25:16. Im dritten Satz gewarnt von dem Potential der Gastgeber versuchten wir wieder unser Spiel zu gestalten, Eigenfehler zu minimieren und mutig den Satz anzugehen. Der Spielverlauf war lange Zeit ausgeglichen, ehe zum Ende des Satzes unsere Qualität und Nervenstärke zum Zuge kam. Auch die Veldhausener wollten natürlich den Satz positiv für sich beenden und versuchten mit Auszeiten bei 22:21 und 24:22 uns noch aus der Ruhe zu bringen. Wir gewannen allerdings mit 25:22. Der vierte Satz ist schnell erzählt: Eine taktische Umstellung (F. Beckmann für O. Tamberg in der Mitte und A.Rieger im Angriff über die Position IV) brachte schnell den erwünschten Erfolg und nach drei sehr guten Schnellangriffen über die Position III nach hervorragenden Annahmen ließen die Veldhausener schnell kapitulieren und wir gewannen verdient mit 25:13 Punkten und somit das Spiel mit 3:1.

Unser Rotationsprinzip auf der wichtigen Trainerposition zeigte auch diesmal wieder Wirkung und macht uns für die Gegner schwer berechenbar. Auch B. Sorgatz kann Trainer!

Damit sind wir nun Herbstmeister (wenn man den bisherigen Tabellenverlauf betrachtet auch wohl zu Recht) und freuen uns auf den Start der Rückrunde am 01.12. gegen den OSC.

 

Für den VfR dabei: T. Riepenhoff, F. Beckmann, B. Theurich, S. Kettner, O. Tamberg, A. Rieger, T. Klaas, J. Hülsmann und B. Sorgatz (T)