Deutliche Leistungssteigerung trotz Niederlage

– Basketball

Trotz einer klaren Leistungssteigerung im Vergleich zu den ersten beiden Spielen verloren die kleinen Voxtruper Basketballer das Spiel gegen eine technisch starke Mannschaft aus Bad Essen mit 58:85 (32:47). Dabei fiel die Niederlage aufgrund vieler vergebener 100%-Chancen eindeutig zu hoch aus.

12 Spieler brannten auf ihren Einsatz, für Björn und Klaas war es gar das erste Basketballspiel. Entsprechend motiviert ging jeder einzelne Spieler in die Partie, denn jeder bekam, so weit es möglich war, ausreichend Spielzeit, um sich im Wettkampf zu bewähren. Besonders hervor hoben sich dabei Joshua, der mit 30 Punkten Top-Scorer der Partie war, und Thomas, der überall auf dem Spielfeld zu finden war und selbst 14 Punkte erzielte.

Zu Beginn hielt unser Team trotz der Pressdeckung des Gegners gegen den Favoriten aus Bad Essen, der zwar körperlich unterlegen, aber technisch sehr viel besser ausgebildet war und bei denen einzelne Spieler auch in der Landesliga aktiv sind, gut dagegen und ein Korbleger von Joshua brachte mit dem ersten Feldkorb die erste und leider auch einzige Führung. Ein 26:4-Lauf der Bad Essener von der 3. bis zur 13. Minute bescherte dann allerdings eine klare Führung der Gäste. Aber unser Team kämpfte toll gegen die drohende Niederlage an und das 2. Viertel konnten die Jungs sogar für sich entscheiden (23:22), wobei sie durch ärgerliche Unachtsamkeiten in der letzten Minute sogar ein viel besseres Ergebnis vergaben. Die 2. Halbzeit war dann ein Spiegelbild der 1. Das 3. Viertel wurde klar verloren (10:25), das 4. konnte wieder gewonnen werden (16:13).

So bleibt am Ende die Erkenntnis, dass man gegen einen guten Gegner mithalten und sogar zwei Viertel für sich entscheiden konnte. Wären die vergebenen 1:0-Korbleger nicht gewesen, hätte man das Ergebnis sehr viel moderater gestalten können. Trotzdem erzielten wir mehr Punkte als im gewonnenen Spiel gegen Neuenkirchen, was Mut macht und zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind.

Nun haben wir bis zum nächsten Spiel am 05.11., 16 Uhr, in Sutthausen erst einmal einen Monat Pause und können im Training in Ruhe an den technischen Basics arbeiten.

Folgende Spieler spielten:

Joshua Sutmöller (30 Punkte), Thomas Kruse (14), Bendix Frintrop (6), Christian Pieper (3), Jannick Rahe (2), Klaas Albers (2), Björn Haverkamp (1), Can-Leon Petermöller, Marlon Seidel, Ben Steinbacher, Andreas Hehmann, Tjard Hellmich

Manuel Seidel