Der VfL Lintorf war zu abgebrüht für den VfR

– Volleyball

VfR Voxtrup – VfL Lintorf II 1:3 (20:25, 25:19, 17:25, 26:28)

Am 2. Spieltag der Oberliga 1 kam es zu einem Aufeinandertreffen des VfR mit dem letztjährigen Meister VfL Lintorf II. Der klimabewusste Meister hatte das erste Spiel des Tages gegen das Team von Tus Aschen-Strang souverän mit 3:0 gewonnen und startete auch im Spiel gegen den VfR routiniert.

Aufgrund zahlreicher Ausfälle entschied sich Trainer Kalle dazu, an diesem Spieltag ohne Libero zu spielen, was sich im Nachhinein als richtige Entscheidung entpuppte, da sich Matthias bereits zu Beginn des 1. Satzes bei einer Blockaktion seinen Finger auskugelte, der erst im Krankenhaus wieder eingerenkt werden konnte.

So spielten nunmehr Hoang und Ronny im Außenangriff, Niklas wechselte auf die Diagonalposition, Shorty und Bastian in die Mitte und zum Ende des 1. Satzes wechselte der Trainer Marcel auf die Zustellposition für Stephan ein. Der Schock der Verletzung und die dadurch bedingte Umstellung führten dazu, dass der VfR den gesamten Satz einen 5-Punkte-Rückstand hinterhereilte. Durch routinierte Angriffe gelang dem VfL Lintorf, den VfR auf Abstand zu halten, so dass der 1. Satz mit 25:20 an den VfL Lintorf ging.

Im 2. Satz fand sich der VfR und zeigte eine sehr ordentliche Leistung und gewann den Satz verdient mit 19:25. Der Schwung konnte zunächst mit in den 3. Satz genommen werden, so dass zu Beginn des Satzes eine 4-Punkte-Führung herausgespielt werden konnte. Doch leider verlor der VfR dann den Faden und Lintorf gelang es immer mehr, ihre Angriffe durchzusetzen und in der Feldabwehr die Angriffe des VfR zu entschärfen. Der 3. Satz ging dann schließlich sehr deutlich mit 25:17 an Lintorf.

Im 4. Satz rappelte sich der VfR noch einmal zusammen und der Satz war sehr ausgeglichen. Es gelang keiner Mannschaft, sich mehr als 2 Punkte abzusetzen und es noch zum Showdown am Ende des Satzes kam. Lintorf hatte bei 24:23 den ersten Matchball, der allerdings abgewehrt werden konnte. Bei 26:25 hatte dann auch der VfR die Möglichkeit, sich in den Tiebreak zu retten und damit nach neuer Regelung zumindest 1 Punkt sicher zu haben. Doch leider misslang dies, so dass der Satz dann 26:28 verloren ging.

Es war eine sehr vermeidbare Niederlage, da der Meister aus Lintorf sicherlich an diesem Spieltag schlagbar gewesen wäre. Für den VfR wird daher der nächste Heimspieltag am 19.10.2013 ab 15.00 Uhr in der Halle am Mühlenkamp gegen Gaste/Hasbergen und Nienburg zu zeigen haben, wozu die Mannschaft fähig ist.

Author: Stephan Kettner

Kader:
Stephan (Zuspiel), Marcel (Zuspiel), Ronny (AA), Niklas (D), Hoang (AA), Basti(MB), Shorti (MB), Christian (MB), Matthias(verletzt)

Kalle und Peter (Trainer)