BUZZARDS im Finale

– Basketball

Ein sehr erfolgreicher Heimspieltag im Vox Dome startete gleich mit der Krönung: Die BUZZARDS zogen mit einem verdienten 75:59 (31:22)-Erfolg gegen den TV Meppen in das Finale des UBOS-Pokals ein und qualifizierten sich zugleich für den Bezirkspokal mit hoch attraktiven Gegnern. War in den ersten beiden Anläufen jeweils schon in der ersten Runde Endstation, zeigte das Team jetzt, welchen Lernprozess es in den letzten Jahren vollzogen hat.
Dabei zeigte sich der Ligarivale aus Meppen als echte Herausforderung. Bis zum Schluss gaben sie sich nicht geschlagen und versuchten vieles, um das Ruder noch herumzureißen. Doch das Team von Spielertrainer Manuel Seidel fand immer wieder passende Antworten, gewann im Endeffekt jedes Viertel und damit das Spiel absolut verdient, auch wenn sie dafür hart kämpfen mussten. Schnell gingen sie im ersten Viertel in Führung und bauten diese sukzessive aus (18:11). Doch wie sie oft riss der Faden zu Beginn des zweiten Viertels und die Meppener gingen ihrerseits erstmals in Führung (20:21). Es sollte die einzige Gästeführung bleiben, denn mit drei schnellen Dreiern in Folge durch unseren Point Guard Freddy Mollenschott und einem 11:1-Lauf vor der Halbzeitsirene gingen die BUZZARDS mit einem guten Polster in die zweite Halbzeit, der im dritten Viertel bis auf 16 Punkte ausgebaut wurde. Die Gästen gaben aber nicht auf und stellten auf eine Ganzfeldmanndeckung um, die nur kurzzeitig zu einer Verunsicherung bei den BUZZARDS führte. Ab der 35. Minute hatten sie das Spiel wieder voll im Griff, setzten sich souverän ab und brachten den Finaleinzug am Ende locker nach Hause.
Aus einer insgesamt geschlossenen Teamleistung stachen vor allem unsere drei Youngster Joshua Sutmöller als Topscorer, Freddy Mollenschott als Dreh- und Angelpunkt des Spiels und Thomas Kruse, der im letzten Viertel durch seine Schnelligkeit der Meppener Presse den Zahn zog, heraus.
Anschließend musste unsere U20 dann gegen den MSG TV/WE Nordhorn ran. Der Gast bereitete im letzten Spiel noch erhebliche Schwierigkeiten. Dieses Mal waren die Rollen aber wieder klar verteilt. Das einzig Erwähnenswerte in einem zähen und wenig erbaulichen Spiel war, dass Coach Manuel Seidel jedem seiner zwölf Spieler weitgehend gleichmäßige Einsatzzeit geben konnte. Der 61:43 (29:13)-Erfolg bedeutete den siebten zweistelligen Sieg in Folge.
Zu guter Letzt durchbrachen auch noch unsere Freunde vom Bezirksligisten TSG Burg Gretesch ihren Negativlauf der letzten Spiele und sie bezwangen in ihrem “Heimspiel” im Vox Dome auf sehr überzeugende Art und Weise den Tabellennachbarn SC Wildeshausen mit 82:61.
Für die BUZZARDS spielten und punkteten:
Herren: Sutmöller 24/1, Mollenschott 23/4, Hippe 14/2, Burchert 5, Seidel 3, Lex 2, Pohlmann 2, Kordes, Keller, Kruse, Plogmann
U20: Sutmöller 13, Kruse 11/1, Lilier 9/1, Frintrop 9/1, Keller 7, Gebauer 6, Pieper 4, Schröer 2, Seidel, Petermöller, Albers, Holtmann