BUZZARDS am Sonntag: 2 Siege, 1 Niederlage

– Basketball

Auch wenn der Abschluss mit der unnötigen 44:53-Niederlage der Junior-BUZZARDS im direkten Duell um Platz 3 gegen den TuS Bersenbrück ärgerlich war, können die BUZZARDS insgesamt auf einen erfolgreichen Sonntag blicken. Die Herren festigten souverän die Tabellenspitze mit einem nie gefährdeten 69:46-Erfolg gegen den BBC Osnabrück III. Die Jung-BUZZARDS nahmen in Quakenbrück Revanche für die unglückliche und knappe Hinspielniederlage, zeigten nach dem schwachen letzten Spiel mit dem 58:46-Erfolg eine deutliche Leistungssteigerung und traten vor allem als Team stark auf.
Die Herren mussten gegen die unangenehm zu spielenden, aber sportlich immer fairen BBC’ler ohne ihre drei Stammcenter auskommen, konnten sich aber auf eine ordentlich funktionierende Defense und auf einem ab dem 2. Viertel großartig aufgelegten Klaus Hippe verlassen, so dass das Spiel bei dem Debüt von unserem Neuzugang Nicolas Lex vor dem 3. Viertel bereits entschieden war (59:35).
Die Niederlage der Junior-BUZZARDS war insofern sehr ärgerlich, da das Team den körperlich robusten Gegner aus Bersenbrück in der 1. Halbzeit klar dominierte. Die relativ knappe Halbzeitführung von 23:18 spiegelt nur in Ansätzen den Spielverlauf wider. Allerdings wähnten sich die Jungs anscheinend zu sicher, zumal kaum einer im gesamten Spiel seine Normalform fand, so dass katastrophale 14 Minuten die Folge waren, in denen man sich nach zahlreichen Dreiern der Bersenbrücker einen 29:40-Rückstand einhandelte. Zwar nahmen die Jungs noch einmal ihr Herz in die Hand und kämpften sich wie im Hinspiel auf zwei Punkte heran, aber die Bersenbrücker trafen plötzlich ihre Dreier wieder traumwandlerisch sicher und erstickten so die aufkeimende Euphorie. So ging das Duell um den 3. Platz in der U20-Bezirksliga im Endeffekt verdient an den Gast.
Es spielten und punkteten für die…
Herren: Hippe 29/2 Dreier, Kruse 12, Gebauer 10, Brehe 9/1, Seidel 6, Lex 3, Wichelmann, Pohlmann, Albers
U20: Kruse 11, Sutmöller 11, Gebauer 6, Keller 4, Frintrop 3/1, Pieper 3, Albers 2, Wenzel 2, Holtmann 2, Seidel, Petermöller