3. Etappe Wittekindsweg

– Lauftreff

Bei strahlendem Sonnenschein und recht hohen Temperaturen ging es am vergangenen Sonntag auf der Strecke von Bad Essen in Richtung Belm-Vehrte über 20 Kilometer.Bad Essens Bürgermeister Timo Natemeyer hatte Gelegenheit, den Laufsportlern viel Freude für die bevorstehende dritte Etappe wünschen. Das Teilnehmerfeld war diesmal zahlenmäßig nicht so groß, weil es auch andere Laufsportveranstaltungen gab. Das Angebot für Walker ist noch ausbaufähig. Ingrid Hoffe war in dieser Gruppe „Einzelkämpferin“. Für die Zukunft soll es hier möglichst auch mehr Teilnehmer geben, wobei individuell auf die Leistungsfähigkeit die Laufstrecke abgestellt werden soll. So soll es eine verkürzte Strecke etwa auf halber Distanz geben. Wittekindslauf Tag 3Niemand braucht dann zu befürchten, dass die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit überschritten werden. Mit von der Partie wiederum zwei Hunde, denen die Distanz von 20 Kilometern einschließlich der Anstiege scheinbar wenig zu schaffen macht. Die Hunde waren vor dem Start fast aufgeregter als ihre Begleiter. Über Bewegungsmangel brauchen sich die „Vierbeiner“ dann nicht beklagen. Mit von der Partie auch Dr. Reiner Huppertz als niedergelassener Tierarzt, selbst begeisterter Ausdauerläufer. An den Getränkestellen wurden auch die Hunde mit Wasser versorgt. Die drei Getränke-Versorgungsstellen besetzen Rolli Bührmann, Uwe Fietkau und Jürgen Frieler, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mitlaufen konnte. Das Teilnehmerfeld benötigte rund 2,5 Stunden, um den Zielpunkt, das Naturfreundehaus am Wittekindsweg in Vehrte zu erreichen. Die Wege waren diesmal trocken und gut zu laufen. Innerhalb nur einer Woche hat sich in der Natur viel getan, neue Triebe und erste Feldblumen. Die warmen Sonnenstrahlen haben so der Natur einen kräftigen Schub gegeben. Am Sonntag, 15. April, findet die Schluss-Etappe statt. Der Lauf beginnt um 8.30 Uhr ab dem Naturfreundehaus in Vehrte. Ziel ist zur Mittagszeit das Rathaus in Osnabrück, wo die Läufergruppe durch Bürgermeisterin Birgit Strangmann begrüßt werden soll.
Text und Foto: E. Grönemeyer Vor dem Start am Rathaus in Bad Essen – die Läufergruppe für die 3. Etappe.