1.Heimspieltag des VFR Voxtrup

– Volleyball

VFR Voxtrup – Spvg. Gaste Hasbergen        3:0

VFR Voxtrup – TG Wiesmoor                         3:0

Der Voxtrup-Express nimmt immer mehr an Fahrt auf und steht momentan ungeschlagen und ohne Satzverlust an der Spitze der Verbandsliga. Beim ersten Heimspieltag konnten zwei glatte Siege gegen Hasbergen und Wiesmoor verbucht werden. Im Gegensatz zum 1.Spieltag in Bersenbrück konnte unser Trainer Kalle diesmal auf einen größeren Kader zurückgreifen. Die Marschroute war im Training klar vorgegeben worden. Wir sollten unseren Gegnern gleich zeigen, wer hier Herr im Hause ist. Gegen die starken und teilweise auch großen Spieler der Spvg. Gaste Hasbergen starteten wir mit Stefan, Ronny, Käthe, Raufi, Dennis und Torben. Hoang verstärkte die Abwehr als Libero. Bis zur Mitte des ersten Satzes war es ein ausgeglichenes Spiel, bevor wir mit einem kleinen Zwischenspurt den Satz einfahren konnten. Im zweiten Satz begannen wir mit derselben Aufstellung. Wiederum konnte unser Zuspieler Stefan, dank einer starken Annahme, die Angreifer gut in Szene setzen. Hasbergen leistete sich mehr Fehler und wurde ein ums andere Mal vom guten Voxtruper Block auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Im dritten Satz wechselten wir dann Christian für Raufi und Timo für Torben. Eine weiterhin konzentrierte Vorstellung, dazu ein sehr guter Libero und druckvolle Aufgaben, genügten am Ende für einen recht deutlichen Gewinn im dritten Satz gegen eine spielstarke Mannschaft aus Hasbergen.

Im zweiten Spiel des Tages ging es dann gegen die TG Wiesmoor. Wir begannen mit Jonas, Dennis, Käthe, Christian, Ronny und Timo und legten gleich los wie die Feuerwehr. Gute erste Pässe, ein starkes Zuspiel vom eingewechselten Jonas und konsequente Angriffe bedeuteten, trotz mehrerer verschlagener Angaben gegen Ende des Satzes, ein klares 25:14 für die Voxtruper Jungs. Anstatt diese Überlegenheit weiter fortzusetzen, zielten wir bei unveränderter Aufstellung im zweiten Satz mehr in den gegnerischen Block als ins Feld und lagen plötzlich mit 8:16 hinten. Unser Trainer reagierte und brachte mit Torben und Stefan frischen Wind. Dies war dann auch der Anfang einer starken Aufholjagd. Eine Aufgabenserie von Torben und das so oft geübte am Block vorbeischlagen, machten aus dem Rückstand einen 20:17 Vorsprung. Trotzdem wurde es am Ende des zweiten Satzes noch einmal richtig spannend als bei eigenem Satzball mehrere Punkte zu einfach abgeschenkt wurden. Letztendlich retten wir uns zu einem knappen Satzgewinn. Mit dem Gefühl einer starken Aufholjagd im Rücken wurde im dritten Satz bei schwindender Gegenwehr noch einmal gut aufgespielt. Ein deutliches Ausrufezeichen setzte hier unser Diagonalangreifer Dennis der den gegnerischen Außen viermal hintereinander blocken konnte. Ein deutliches 25:11 war die Folge.

Damit steht der VFR nun an der Spitze der Liga. Unser nächstes Spiel findet am 29.10.11 bei Bremen 1860 II statt. Dort wollen wir natürlich den vierten Saisonsieg holen. An dieser Stelle auch nochmal herzlichen Dank an die zahlreichen Fans die uns lautstark bei unserem ersten Heimspieltag unterstützt haben. Bis zum nächsten Mal!

 

 

Autor: Timo Thalken